Baufeld, Christa

direkt zum Inhalt

Baufeld, Christa

Prof. Dr. phil. habil.
1992-1999 Professorin für Ältere deutsche Sprache (und Literatur)

Fakultät:
1992-1999 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Germanistik
Fachgebiet:
18.08 Deutsche Sprache und Literatur

weitere Vornamen:
Berta Anna
Lebensdaten:
geboren am 19.12.1933 in Prenzlau
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Fritz Rose
Mutter Else Rose, geb. Pannack

Kurzbiographie:
1952 Abitur, Prenzlau
1952-1956 Studium der Germanistik an der Univ. Greifswald
1956-1961 Lehrerin, Wusterhusen (Kr. Wolgast)
1961-1973 freiberufliche Mitarbeiterin an der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin
1973-1980 Lehrerin im Hochschuldienst an der Univ. Greifswald
1990-1992 ao. Professorin für Deutsche Literatur des Mittelalters, Univ. Greifswald
1992-1993 Gastprofessur, Univ. Wien
1992-1999 Univ.-Professorin für Ältere deutsche Sprache (und Literatur) an der Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1956 Dipl.-Lehrerin (Lehramt für Oberschulen), Univ. Greifswald
Promotion 1980 Dr. phil., Univ. Greifswald
Titel der Arbeit: Semantische Beschreibung des Pluraliatantum im Deutschen. Eine Studie zu ihren Beziehungen zwischen Wirklichkeit und Sprache.
Habilitation 1980 Dr. sc. phil. (Geschichte der deutschen Sprache), Univ. Greifswald

akademische Selbstverwaltung:
Mitglied der Kommission für die Bewilligung von Promotionsstipendien
Kontaktpartner für Germanistik der Partneruniv. Riga
Mitglied im Fakultätsrat
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft
Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft
Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Editionen

Werke (Auswahl):
Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart; 2.- Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Rolf Bräuer. Autoren: Christa Baufeld u. a. - Berlin: Volk und Wissen, 1990.
Dichtung des europäischen Mittelalters. Ein Führer durch die erzählende Literatur / hrsg. von Rolf Bräuer. - München: C. H. Beck,199L- 576 S. - Baufeld, Christa: "Tierepik", S. 512-537.
Die Funktion außer- und innerliterarischer Faktoren für die Entstehung deutscher Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit (Tagung Greifswald, 18.9. bis 20.9.1992). Hrsg. von Christa Baufeld. Göppingen 1994. S. 9-25. (GAG 603).
Kleines frühneuhochdeutsches Wörterbuch. Lexik aus Dichtung und Fachliteratur des Frühneuhochdeutschen. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 1996.
Gesundheits- und Haushaltslehren des Mittelalters. Edition des 8° Ms 875 der Universitätsbibliothek Greifswald mit Einführung, Kommentar und Glossar / hrsg. von Christa Baufeld. Frankfurt am Main; Berlin; Bern; Bruxelles; New York; Oxford; Wien: Lang, 2002. (Kultur, Wissenschaft, Literatur; Bd. 1).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juli 2010)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
25.01.2007, editorCP  /  28.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Christa Baufeld" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001415
(abgerufen am 27.04.2017)