Pápay, Gyula

direkt zum Inhalt

Pápay, Gyula

Prof. Dr. rer. nat. Dr. phil. habil.
1993-1996 Privatdozent für Grundlagen der Geschichtswissenschaft und Wissenschaftsgeschichte
1996-2004 apl. Professor für Grundlagen der Geschichtswissenschaft und Historische Kartographie

Fakultät:
1993-2004 Philosophische Fakultät
Institut:
Fachbereich Geschichtswissenschaften, Historisches Institut, Institut für Multimedia und Datenverarbeitung
Lehr- und Forschungsgebiete:
Geschichte, historische Kartographie, historische Informationssysteme
Fachgebiet:
15 Geschichte
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)yapap.aluyg

Lebensdaten:
geboren am 14.07.1939 in Gyöngyös (Ungarn)
Konfession:
katholisch
Familie:
Vater Gyula Pápay,  Lehrer und Kantor
Mutter Irén Pápay, geb. Molnár,  Kindergärtnerin

Kurzbiographie:
1957 Abitur, Székesfehérvár (Ungarn)
1957-1963 Studium der Geschichte, Kartographie und Geographie, Univ. Debrecen (Ungarn) und Univ. Budapest (Ungarn)
1963-1979 Redakteur und Lektor in der Geographisch-Kartographischen Anstalt VEB Hermann Haack Gotha/Leipzig (Mitarbeit an mehreren Atlanten)
ab 1979 Mitarbeiter an der Sektion Geschichte im Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte, Univ. Rostock
1988 Gastprofessur in Budapest
1996-2004 Professor im Historischen Institut und im Institut für Multimedia und Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1962 Dipl.-Geograph und Dipl.-Historiker, Univ. Budapest
Studium 1963 Dipl.-Kartograph, Univ. Budapest
Promotion 1967 Dr. rer. nat., Univ. Budapest
Titel der Arbeit: A szintörléses domborzatábrázolás néhány alapvetö problémájának vizsgálata, különös tekintettel a kisméretarányú térképekre. (Grundlegende Probleme der Reliefdarstellung durch Schummerung mit besonderer Rücksicht auf die kleinmaßstäbigen Karten).
Habilitation 1988 Dr. sc. phil. (Wissenschaftsgeschichte), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Studien zur Herausbildung der Wissenschaftsdisziplin Kartographie.

akademische Selbstverwaltung:
1990-1993 Direktor des Fachbereiches Geschichtswissenschaften
1993-1994 Institutsdirektor
1991-1993 Mitgliedschaft in Fakultätsrat, Konzil und Ehrenkommission
1996-2004 Direktor des Institutes für Multimedia und Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften
Mitglied der Ehrenkommission
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Kartographie
Mitglied des Konsortiums für historische Kartographie an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften
Ehrungen:
2005 Ehrenmitglied der Ungarischen Geographischen Gesellschaft
2006 Auszeichnung mit der Medaille "Held der Freiheit" am 50. Jahrestag der Revolution und des Freiheitskampfes 1956 durch den Staatspräsidenten der Republik Ungarn
2010 Auswärtiges Mitglied der Ungarischen Wissenschaftsakademie
2013 Ehrenmitglied der Ungarischen Gesellschaft für Geodäsie, Kartographie und Fernerkundung

Werke (Auswahl):
Funktion der kartographischen Darstellungsformen.- In: Petermanns Geogr. Mitteilungen.- Gotha; Leipzig 117(1973)3.- S. 234 - 239.
Studien zur Herausbildung der Wissenschaftsdisziplin Kartographie. 2 Bände. Rostock 1988.
Historischer und geographischer Atlas von Mecklenburg und Pommern. Bd. 2: Mecklenburg und Pommern: Das Land im Rückblick. Schwerin 1996. (Kartographie)
Bilder der Wissenschaft – Wissenschaft der Bilder. Rostock 2005.
Programmieren von historischen Informationssystemen "Die niederländischen Sundregister des 18. Jahrhunderts", "Rostock um 1600", "Pest Stralsund 1710" und "Wolgast 1707/08".
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf Magyar Tudományos Müvek Tára (Link öffnen externer Link)
Publikationsverzeichnis auf Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juli 2016)
weitere Literatur:
Nordlichter. Porträts aus den Regionen Landeshauptstadt und Hansestadt Rostock. Hrsg. Institut für Öffentlichkeitsarbeit Rostock und Chronica-Verlag, 1999, S.256 f.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  19.07.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Gyula Pápay" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001509
(abgerufen am 15.12.2017)