direkt zum Inhalt

Berger, Peter A.

Prof. Dr. rer. pol. habil.

Lehr- und Forschungsgebiete:
Sozialstruktur, soziale Ungleichheit, soziale Mobilität

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)regreb.retep

weitere Vornamen:
Anton
Lebensdaten:
geboren am 08.03.1955 in Velden an der Vils
Familie:
Vater Sebastian Berger,  Polizeiwachtmeister
Mutter Friederike Berger, geb. Sitter,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1974 Abitur, Landshut
1975-1981 Studium der Soziologie, Psychologie, Philosophie, Univ. München
1981-1989 wiss. Assistent und Redakteur der "Sozialen Welt", Univ. Bamberg
1989-1993 Leitender Projektmitarbeiter, Univ. Bamberg
1994 Vertretung einer C3-Professur für Sozialstrukturanalyse, Univ. Potsdam
1994 Rufe auf Professuren an der Univ. Heidelberg, der Univ. Jena und der Univ. Rostock
1994-1995 Vertretung der C4-Professur für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie, Univ. Rostock
seit 1995 Professor für Allgemeine Soziologie - Makrosoziologie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1981 Dipl.-Soziologe, Univ. München
Promotion 1985 Dr. rer. pol., Univ. Bamberg
Titel der Arbeit: Entstrukturierte Klassengesellschaft? Klassenbildung und Strukturen sozialer Ungleichheit im historischen Wandel.
Habilitation 1994 Dr. rer. pol. habil. (Soziologie), Univ. München
Titel der Arbeit: Individualisierung: Statusunsicherheit und Erfahrungsvielfalt.

Funktionen:
seit 1995 Sprecher der Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
1998-2004 Mitglied im Konzil der DGS
seit 1999 Kooperierendes Mitglied der "Arbeitsgruppe Interdisziplinäre Sozialstrukturforschung" an der Univ. Hannover
seit 2000 Vertrauensdozent für das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung
seit 2007 Mitglied im Vorstand der deutschen Gesellschaft für Soziologie

Werke (Auswahl):
Berger, Peter A.: Entstrukturierte Klassengesellschaft? Klassenbildung und Strukturen sozialer Ungleichheit im historischen Wandel, Opladen: Westdeutscher Verlag 1986.
Berger, Peter A./Hradil, Stefan (Hrsg.): Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Sonderband 7 der Sozialen Welt, Göttingen: Schwartz & Co. 1990.
Berger, Peter A.: Individualisierung: Statusunsicherheit und Erfahrungsvielfalt, Opladen: Westdeutscher Verlag 1996.
Berger, Peter A./Schmidt, Volker H. (Hrsg.): Welche Gleichheit, welche Ungleichheit? Grundlagen der Ungleichheitsforschung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004.
Berger, Peter A./Kahlert, Heike (Hrsg.): Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen verbaut, Weinheim und München: Juventa Verlag 2005.
Berger, Peter A./Kahlert, Heike (Hrsg.): Der demographische Wandel. Chancen für die Neuordnung der Geschlechterverhältnisse, Frankfurt am Main/New York: Campus 2006.
Berger, Peter A./Weiß, Anja: Transnationalisierung sozialer Ungleichheit, Wiesbaden: VS Verlag 2008.
Berger, Peter A./Powell, Justin/Solga, Heike (Hrsg.): Soziale Ungleichheit. Klassische Texte zur Sozialstrukturanalyse, Frankfurt/New York: Campus 2009.
Berger, Peter A. / Hitzler, Ronald (Hrsg.): Individualisierungen. Ein Vierteljahrhundert "jenseits von Stand und Klasse"?, Wiesbaden: VS Verlag 2010.


eingestellt / geändert:
31.07.2006,  editorCP /  15.01.2015,  mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Peter A. Berger" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://cpr.uni-rostock.de/metadata/cpr_person_00001577
(abgerufen am 30.06.2016)
berger_peter_a_pic.jpg