Bartsch, Heinz

direkt zum Inhalt

Bartsch, Heinz

Prof. Dr. rer. oec. habil. Dr.-Ing. Dr. h. c.
1987-1992 Hochschuldozent für Arbeitswissenschaften
1992-1994 Dozent bisherigen Rechts für Arbeitswissenschaften

Fakultät:
1987-1990 Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft
1990-1994 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Produktionswirtschaft
Lehr- und Forschungsgebiete:
Arbeitswissenschaft / Ergonomie
Fachgebiet:
85 Betriebswirtschaft

E-Mail-Adresse:
ed.bew(ta)hcstrabznieh
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 14.04.1939 in Rathenow
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Heinrich Jung
Mutter Katharina Sophie Prims, geb. Bartsch

Kurzbiographie:
1959-1960 Fertigwalzer im VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg
1960-1964 Tätigkeit als Lehrmeister für Walzwerktechnik, VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg; Fernstudium, FH Riesa
1964-1966 Fernstudium, Pädagogisches Institut Güstrow
1964-1969 praktische Tätigkeit als Berufsschullehrer, VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg
1967-1973 intensiviertes Fernstudium, TH Magdeburg
1969-1972 praktische Tätigkeit im VEB Leuna-Werk "Walter Ulbricht" und als Abteilungsleiter für Direktstudium, FH Leuna-Merseburg
1972-1974 Dozent, FH Hennigsdorf, Berlin
1974-1987 wiss. Oberassistent an der Sektion Betriebswirtschaft, Univ. Rostock
1987-1992 Hochschuldozent für Arbeitswissenschaften, Univ. Rostock
1991 Habilitation: Umwidmung der B-Promotion, Dr. rer. oec. habil., Univ. Rostock
1992-1994 Dozent bisherigen Rechts für Arbeitswissenschaften, Univ. Rostock
1994-2004 Professor (C4) für Arbeitswissenschaft, TU Cottbus
2004 Emeritierung
seit 2011 Vertretung des Lehrgebietes "Arbeitswissenschaftlich-ergonomische Grundlagen" im weiterbildenden Masterstudium, Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1964 Dipl.-Ing. (FH), FH Riesa
Studium 1966 Pädagogisches Staatsexamen, Pädagogisches Institut Güstrow
Studium 1973 Dipl.-Ing. (Univ.), TH Magdeburg
Promotion 1979 Dr.-Ing., Ingenieurhochschule Wismar
Titel der Arbeit: Zur Gestaltung technischer Dokumentationen - am Beispiel ausgewählter Bereiche des Maschinenbaus.
anderer 1981 facultas docendi (Arbeitsingenieurwesen), Univ. Rostock
Habilitation 1984 Dr. sc. oec. (Arbeitswissenschaften/Arbeitsökonomie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Funktion und Struktur materieller Arbeitsbedingungen und ihrer Wirkungen auf die rationelle Nutzung des Arbeitsvermögens - untersucht am Beispiel ausgewählter Bereiche der Produktionsdurchführung im Schiffbau der DDR.

Funktionen:
1994 Direktor des Instituts für Arbeits- und Sozialwissenschaften, TU Cottbus
1996-2004 Mitglied aller Fakultätsräte der Fakultät für Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen; Leitungsmitglied des Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG); Wahrnehmung mehrerer unterschiedlicher Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung, TU Cottbus
1997 Beiratsvorsitzender im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg
2000 Beauftragter der Landesregierung des Landes Brandenburg für die "Expo 2000 Hannover"
Vorstand im Ortsverband Rostock des DHV (Deutscher Hochschulverband)
Vorstand des Fördervereins der HMT Rostock (Hochschule für Musik und Theater)
Vorstand im REFA - Landesverband Berlin und Brandenburg (Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung)
Redaktionsmitglied im Internetportal "aerosecure.de"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA e.V.)
Forschungsnetzwerk für Verkehrspilotenausbildung e.V. (FHP e. V.)
Ehrungen:
1998 Dr. h. c., TU Bratislava (Slowakei)
2000 Goldmedaille durch die "Expo 2000 Hannover"
2007 Ehrenmedaille der TU Bratislava anlässlich des 70. Jubiläums der Gründung dieser Univ.
2009 Ehrenurkunde der Univ. of Technology Teheran
2015 Goldene Ehrennadel und Urkunde der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA e.V.)

Werke (Auswahl):
Bartsch, H.; Arbeitswissenschaftlich-ergonomische Grundlagen und menschliche Zuverlässigkeit; Hrsg.: Univ. Rostock, Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung; 2011.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
weitere Literatur:
Kürschners Deutscher Gelehrten - Kalender 2007.
Who is who in the world. 11 Ed. (dt. Ausgabe), S. 66-67.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.01.2007, editorCP  /  18.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinz Bartsch" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001634
(abgerufen am 22.08.2017)