Bahl, Hubert

direkt zum Inhalt

Bahl, Hubert

Prof. Dr. rer. nat. habil.
seit 1996 Professor (C4) für Allgemeine und Spezielle Mikrobiologie

Fakultät:
seit 1996 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Biowissenschaften, Abt. Mikrobiologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Molekulare Physiologie strikt anaerober Bakterien
Fachgebiet:
42 Biologie

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)lhab.trebuh

weitere Vornamen:
Johannes
Lebensdaten:
geboren am 23.02.1955 in Essen (Oldenburg)
Konfession:
römisch-katholisch
Familie:
Vater Bernhard Bahl,  Zimmermann
Mutter Katharina Bahll, geb. Kalk,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1973 Abitur, Cloppenburg
1973-1975 Ausbildung und Ernennung zum Reserveoffizier der Luftwaffe
1975-1980 Studium der Biologie, Univ. Oldenburg und Univ. Göttingen
1980-1983 Promotionsstudium, Univ. Göttingen
1983-1984 wiss. Mitarbeiter am Institut für Mikrobiologie, Univ. Göttingen
1984-1986 Postdoktorand und Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Univ. Berkeley (USA)
1986-1992 wiss. Mitarbeiter, Akademischer Rat, Hochschulassistent und wiss. Assistent am Institut für Mikrobiologie, Univ. Göttingen
1992 Ernennung zum Hochschuldozenten (C2), Univ. Göttingen
1994 Ruf auf die C4-Professur für Allgemeine und Spezielle Mikrobiologie, Univ. Rostock
seit 1996 Professor (C4) für Allgemeine und Spezielle Mikrobiologie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1980 Dipl.-Biologe, Univ. Göttingen
Promotion 1983 Dr. rer. nat., Univ. Göttingen
Titel der Arbeit: Kontinuierliche Aceton-Butanol-Gärung durch Clostridium acetobutylicum.
Habilitation 1992 Dr. rer. nat. habil. (Mikrobiologie), Univ. Göttingen
Titel der Arbeit: Genstruktur und Expression bei Clostridien. Hitzeschock-Antwort in Clostridium acetobutylicum und Substratverwertung bei Clostridium thermosulfurogenes.

akademische Selbstverwaltung:
1998-2002 Mitglied im Konzil
1998-2004 Mitglied im Fachbereichsrat
2000-2004 Mitglied im Fakultätsrat
2002-2004 Fachbereichssprecher
seit 2007 stellv. Direktor des Instituts für Biowissenschaften
Funktionen:
1995-2002 Mitglied im Editorial Board der Fachzeitschrift "Applied and Environmental Microbiology"
seit 1998 Mitglied im Präsidium der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie
seit 1998 Mitglied im Editorial Board der Fachzeitschrift "Journal of Basic Microbiology"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie
Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
American Society for Microbiology
Ehrungen:
1987 Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie

Werke (Auswahl):
Fischer, R.-J., Oehmcke, S., Meyer, U., Mix, M., Schwarz, K., Fiedler, T., Bahl, H. 2006. Transcription of the pst operon of Clostridium acetobutylicum is dependent on phosphate concentration and pH. J. Bacteriol. 188: 5469-5478.
Brechtel, E., Bahl, H. 1999. In Thermoanaerobacterium thermosulfurigenes EM1 S-layer homology domains do not attach to peptidoglycan. J. Bacteriol. 181: 5017-5023.
Matuschek, M., Sahm, K., Zibat, A., Bahl, H. (1996). Characterization of genes from from Thermoanaerobacterium thermosulfurigenes EM1 encoding two glycosyl hydrolases with conserved S-layer-like domain. Mol. Gen. Genet. 252, 493-496.
Narberhaus, F. and Bahl, H. (1992). Cloning, sequencing, and molecular analysis of the groESL operon of Clostridium acetobutylicum. J. Bacteriol. 174, 3282-3289.
Bahl, H., Andersch, W., and Gottschalk, G. (1982). Continuous production of acetone and butanol by Clostridium acetobutylicum in a two-stage phosphate limited chemostat. Eur. J. Appl. Microbiol. Biotechnol. 15, 201-205.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
15.10.2007, ccwahrmann  /  25.02.2014, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hubert Bahl" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001883
(abgerufen am 27.04.2017)