direkt zum Inhalt

Caselius, Johannes



Lebensdaten:
geboren am 18.05.1533 in Göttingen
gestorben am 09.04.1613 in Helmstedt

akademische Abschlüsse:
Promotion 1553 Mag. art., Univ. Wittenberg
Promotion 1566 Dr. iur., Univ. Pisa

weitere Literatur:
Scattola, Merio: Gelehrte Philologie vs. Theologie: Johannes Caselius im Streit mit den Helmstedter Theologen. In: Herbert Jaumann (Hg.): Die europäische Gelehrtenrepublik im Zeitalter des Konfessionalismus. Wiesbaden 2001, S. 155–181.
Scattola, Merio: Johannes Caselius (1533–1613), ein Helmstedter Gelehrter. In: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte 22 (1997), S. 101–121.
Deutsches Biographisches Archiv I 182,58-83; II 218,5-12; III 141,338-340 (Link öffnen externer Link)
Etwas von gelehrten Rostockschen Sachen, 1739, S. 49, S. 89, S. 123, S. 133, S. 151, S. 380, S. 644; 1742, S. 701.
Krey, Joh. Bernh.: Andenken an hiesige Gelehrte, 2. Stück (1815), S. 29-35; Anhang (1816), S. 29.
Krey, Joh. Bernh.: Beiträge zur mecklenburgischen Kirchen- und Gelehrtengeschichte, Erster Band (1818), S. 53-54, S. 126-127, S. 251-252, S. 379; Zweiter Band (1821), S. 243, S. 249.
Krey, Joh. Bernh.: Die Rostockschen Humanisten , Zweite Hälfte (1818), S. 103-107.

eingestellt / geändert:
12.09.2012,  klabahn /  18.08.2015,  mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Johannes Caselius" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://cpr.uni-rostock.de/metadata/cpr_person_00003410
(abgerufen am 25.06.2016)
caselius_johann_pic.jpg