Erbguth, Wilfried

direkt zum Inhalt

Erbguth, Wilfried

Prof. Dr. iur. habil.
1992-2014 Professor für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung des Verwaltungsrechts

Fakultät:
1992-2014 Juristische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Verfassungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Baurecht, Planungsrecht, Umweltrecht, Europarecht, Völkerrecht
Fachgebiet:
86 Recht

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)htugbre.deirfliw
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 04.05.1949 in Rostock
Familie:
Vater Eckhard Erbguth
Mutter Hildegard Erbguth

Kurzbiographie:
1967 Abitur
1967-1972 Studium der Rechtswissenschaften, Univ. Münster
1972-1975 Referendarausbildung in Münster und 2. Staatsexamen in Düsseldorf
1975-1978 Richter am Verwaltungsgericht Münster
ab 1978 Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen
1979 Verleihung des Titels Professor durch den Wissenschaftsminister NRW
ab 1982 Referatsleiter am Umweltbundesamt Berlin
1984-1985 Koordinator der rechtswissenschaftlichen Forschung am Zentralinstitut für Raumplanung, Univ. Münster
1985 Habilitation, Univ. Münster; anschließend Lehrstuhlvertretungen in Hannover, Bielefeld und Münster
1989-1992 Professor für Staatsrecht, Univ. Bochum
1992-2014 Professor für Öffentliches Recht, Univ. Rostock
2014 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1972 Erstes Juristisches Staatsexamen, Univ. Münster
Promotion 1975 Dr. iur., Univ. Münster
Titel der Arbeit: Probleme des geltenden Landesplanungsrechts. Ein Rechtsvergleich.
Habilitation 1985 Dr. iur. habil. (Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Verwaltungswissenschaften), Univ. Münster
Titel der Arbeit: Raumbedeutsames Umweltrecht. Systematisierung, Harmonisierung und sonstige Weiterentwicklung.

akademische Selbstverwaltung:
1996-1997 Dekan
2000-2002 Prorektor für Forschung
Geschäftsführender Direktor des Ostseeinstituts für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht der Juristischen Fakultät
Funktionen:
2010-2011 Vizepräsident der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Hannover
Mitherausgeber der Zeitschriften "Natur und Recht", "NordÖR", der "Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung" sowie Herausgeber der "Rostocker Schriften zum Seerecht und Umweltrecht"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
Deutscher Verein für Umweltrecht
Mitglied des Zentral-Ausschusses im Deutschen Verein für Internationales Seerecht, Hamburg
Ehrungen:
1987 Verleihung des Wissenschaftspreises des Deutschen Beamtenbundes für die Habilitationsschrift

Werke (Auswahl):
W. Erbguth: Rechtssystematische Grundfragen des Umweltrechts, Schriften zum Umweltrecht, Bd. 7, Berlin 1987, 452 S.
W. Erbguth/S. Schlacke: Umweltrecht, 4. Aufl., Baden-Baden 2012.
W. Erbguth, in: Sachs (Hrsg.): Grundgesetz, Kommentar, 7. Aufl., München 2014 (Kommentierungen zu Art. 27, 29, 30, 34, 35, 118a GG).
W. Erbguth/M. Schubert): Öffentliches Baurecht, 6. Aufl., München 2015.
W. Erbguth/T. Mann/M. Schubert: Besonderes Verwaltungsrecht, 12. Aufl., Heidelberg 2015.
W. Erbguth: Allgemeines Verwaltungsrecht, 8. Aufl., Baden-Baden 2016.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  16.12.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wilfried Erbguth" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000135
(abgerufen am 17.11.2017)