Jonas, Ludwig

direkt zum Inhalt

Jonas, Ludwig

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1993-1996 Privatdozent für Medizinische Biologie
1996-2010 apl. Professor für Medizinische Biologie

Fakultät:
1993-2010 Medizinische Fakultät
Institut:
Institut für Pathologie
Elektronenmikroskopisches Zentrum
Lehr- und Forschungsgebiete:
Medizinische Biologie, Elektronenmikroskopie, Heilpflanzen, Zellbiologie
Fachgebiet:
44 Medizin
42 Biologie

weitere Vornamen:
Joachim
Lebensdaten:
geboren am 24.05.1944 in Eberswalde
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Paul Jonas,  o. Professor für Strömungsmaschinen (Link öffnen Link)
Mutter Elvira Jonas

Kurzbiographie:
1963 Abitur, Rostock
1963-1968 Studium der Biologie, Univ. Rostock
1969 Zusatzstudium der Elektronenmikroskopie, Univ. Budapest (Ungarn)
1969-2010 wiss. Leiter des Instituts für Pathologie, Elektronenmikroskopisches Zentrum, Univ. Rostock
1985-1992 Oberassistent, Univ. Rostock
1992 Überleitung zum HRG-Professor
1993-2010 Privatdozent, 1996 apl. Professor für Medizinische Biologie, Univ. Rostock
2009-2011 Gründung und Leitung der Firma "NatMedics" in Rostock
2010 Ruhestand, weiterhin Forschungstätigkeit
akademische Abschlüsse:
Studium 1968 Dipl.-Biologe, Univ. Rostock
Promotion 1974 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Elektronenmikroskopische, histophysiologische und radiologische Untersuchungen an der Urniere vom Krallenfrosch Xenopus laevis Daudin unter besonderer Berücksichtigung der Flaschenzellen.
anderer 1979 facultas docendi (Medizinische Biologie), Univ. Rostock
Habilitation 1984 Dr. sc. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Experimentelle Untersuchungen zur Entwicklung von MNNG-induzierten Tumoren im oberen Gastrointestinal-Trakt unter besonderer Berücksichtigung der Neoplasien des Magens.

akademische Selbstverwaltung:
1997-2010 Leiter des Elektronenmikroskopischen Zentrums (EMZ) im Institut für Pathologie
1998-2010 Leiter der Abteilung für Medizinische Biologie
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ)

Werke (Auswahl):
184 Paper in internationalen Zeitschriften, 4 Buchbeiträge, 2 Patente.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2016)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  17.02.2016, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Ludwig Jonas" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000249
(abgerufen am 23.11.2017)