Randow, Friedrich

direkt zum Inhalt

Randow, Friedrich

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1981-1992 Hochschuldozent für Allgemeine und Kommunale Hygiene
1992-1993 Dozent bisherigen Rechts für Umwelthygiene
1993-1996 Privatdozent für Umwelthygiene
1996-2000 apl. Professor für Hygiene (Umwelthygiene)

Fakultät:
1981-1990 Bereich Medizin
1990-2000 Medizinische Fakultät
Institut:
Institut für Gesundheitswissenschaften
Lehr- und Forschungsgebiete:
Hygiene (Umwelthygiene)
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.bew(ta)wodnarf

weitere Vornamen:
Franz Ernst
Lebensdaten:
geboren am 25.03.1935 in Neubrandenburg
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Friedrich W. A. Randow
Mutter Luise P. I. Randow, geb. Graupner

Kurzbiographie:
1953 Abitur, Neubrandenburg
1953-1958 Chemiestudium, Univ. Rostock
ab 1958 wiss. Assistent, ab 1978 Oberassistent am Institut für Allgemeine Hygiene, Univ. Rostock
1975-1976 Zusatzstudium Analytik und Spektroskopie, Univ. Leipzig
1981 Fachabschluss "Fachchemiker in der Medizin", Akademie für Ärztliche Fortbildung Berlin
1981 Berufung zum Hochschuldozenten für Allgemeine und Kommunale Hygiene, Univ. Rostock
1992 Dozent bisherigen Rechts (C2) für Umwelthygiene
1993 Privatdozent für Umwelthygiene
1996 Ernennung zum apl. Professor
2000 Dienstende, weiterhin Lehraufträge für die weiterbildenden Fernstudiengänge "Umweltschutz" und "Umwelt und Bildung"
2006 Ende aller Lehraufträge
akademische Abschlüsse:
Studium 1958 Dipl.-Chemiker, Univ. Rostock
Promotion 1965 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Versuche zur Synthese von Benzoxazolonyl-3-Aminosäuren.
1969 facultas docendi (Wasserchemie und Strahlenhygiene), Univ. Rostock
Habilitation 1975 Dr. sc. med. (Strahlenhygiene), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Kontamination der Umwelt in den Nordbezirken der DDR durch Fallout-Radionuklide und ihre Aufnahme mit Lebensmitteln im Zeitraum 1965-1969.

akademische Selbstverwaltung:
1987-1989 kommissarischer Direktor des Instituts für Allgemeine und kommunale Hygiene
1991-1993 Mitglied des außerordentlichen Konzils der Univ.
gewähltes Ersatzmitglied des Rates der Medizinischen Fakultät
1991-1992 stellv. Direktor des Instituts für Hygiene
1993 kommissarischer Leiter der Abteilung Hygiene im neugegründeten Institut für Gesundheitswissenschaften

Quellen:
eigene Angaben (Stand: September 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
05.03.2009, mglasow  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Friedrich Randow" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000627
(abgerufen am 24.11.2017)