Schönfeld-Bockholt, Renate

direkt zum Inhalt

Schönfeld-Bockholt, Renate

Prof. Dr. agr. habil.
1992-2006 Professorin (C3) für Grünlandkunde

Fakultät:
1992-2000 Agrarwissenschaftliche Fakultät
2000-2006 Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Grünlandkunde / Grünlandlehre
Forschung auf dem Gebiet der extensiven Grünlandbewirtschaftung typischer Grünlandstandorte in M-V (Moore, ackerfähiges Mineralbodengrünland, Salzgrünland im Bereich der Ostseeküste)
Fachgebiet:
48 Land- und Forstwirtschaft

Namensvarianten:
geb. Schönfeld
weitere Vornamen:
Elisabeth
Lebensdaten:
geboren am 21.09.1941 in Buckow (Kr. Westhavelland)
Konfession:
ohne
Familie:
Vater Herbert Schönfeld
Mutter Margarete Schönfeld

Kurzbiographie:
1959 Abitur, Jüterbog (Brandenburg)
1959-1966 Studium an der landwirtschaftlichen Fakultät, Univ. Rostock
1966-1970 Aspirantur am Institut für Meliorationswesen, Univ. Rostock
1970-1980 Wiss. Assistentin an der Sektion Meliorationswesen und Pflanzenproduktion der Univ. Rostock, Bereich Pflanzenbau und Grünland, Lehrtätigkeit in Seminaren und Übungen für Studenten, Lösung von Forschungsaufgaben zur Grünlandwirtschaft (Brackwasseranwendung und wechselseitige Wasserregulierung)
1980-1990 Wiss. Oberassistentin in demselben Institut, eigenverantwortliche Gestaltung von Vorlesungsteilen, z.B. "Grünlandbewirtschaftung für Meliorationsingenieure", Forschungsarbeiten zu den Themen "Anwendung desodorierter Rindergülle", "Nährstoffaustrag durch Grünlandbewirtschaftung in Trinkwasserschutzzonen", Bewirtschaftung von Küstenüberschwemmungsgrünland
1992-2006 Professorin für Grünlandlehre bzw. Grünlandkunde an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät, Univ. Rostock
2006 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1966 Dipl.-Landwirt, Univ. Rostock
Promotion 1970 Dr. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Vergleichende Untersuchungen über sommerlichen Weidegang von Milchkühen auf dem Grünland und über Sommerstallfütterung von Milchkühen mit Ackerfutter.
Habilitation 1990 Dr. sc. agr. (Grünland und Futterbau), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Standorte, Pflanzenbestände, Ertragspotential, Futterwert und Nutzung des Überschwemmungsgraslandes im Küstenbereich der DDR.

akademische Selbstverwaltung:
1994-2004 Mitglied des Fakultätsrates
Funktionen:
1992-2000 Mitglied der Arbeitsgruppe Düngung des Rates für Agrarwissenschaften des Landes M-V
2000-2006 Mitglied des Moorbeirates im Umweltministerium des Landes M-V
2000-2006 Leiterin der Arbeitsgruppe Grünland / Futter des Rates für Agrarwissenschaften des Landes M-V
seit 2007 Ehrenamtliche Betreuerin des Naturschutzgebietes Kösterbeck-Fresendorf (seit 1992: 220 ha schützenswertes Naturgrünland mit Seltenheitswert und Wald)

Werke (Auswahl):
Bockholt, Renate: Vergleichende Untersuchungen zur Frage: Sommerlicher Weidegang oder Sommerstallfütterung bei Milchkühen. Diss. Rostock, 1970.
Bockholt, Renate: Standorte, Pflanzenbestände, Ertragspotential, Futterwert und Nutzung des Überschwemmungsgrünlandes im Küstenbereich der DDR. Diss. B (Habilitationsschrift) Rostock, 1990.
Schönfeld-Bockholt, R. (2005): Das Salzgrünland Mecklenburg-Vorpommerns mit seinen häufigsten Pflanzen. Broschüre; Universität Rostock, Agrar- u. Umweltwissenschaftliche Fakultät.
Bockholt, R (2004): Differenzen der Energiedichte (MJ NEL) von Grünlandfutter bodenständiger Gräser und Kräuter bei Verwendung de Cellulasemethode im Vergleich zur Rohnährstoffmethode. In: Referate und Poster , 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Grünland und Futterbau, Ettelbrück, S.57 bis 60, Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft Grünland und Futterbau, Band 6, 2004.
Bockholt, R. (2001): Futterwert und Siliereignung der häufigsten autochthonen Pflanzenarten des Niedermoorgrünlandes. Arch. Acker-Pfl. Boden, 2001, Vol. 47, pp. 183 - 199.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2016)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
31.01.2007, editorCP  /  03.02.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Renate Schönfeld-Bockholt" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000700
(abgerufen am 22.11.2017)