Rosenthal, Uwe

direkt zum Inhalt

Rosenthal, Uwe

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1994-2015 Professor für Anorganische Chemie

Fakultät:
1994-2015 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Chemie
Fachgebiet:
35 Chemie

E-Mail-Adresse:
ed.sisylatac(ta)lahtnesor.ewu
Homepage:
Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Univ. Rostock (Link öffnen externer Link)

weitere Vornamen:
Reinhard Kurt
Lebensdaten:
geboren am 23.04.1950 in Packebusch (Altmark)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Kurt Rosenthal
Mutter Margarete Rosenthal, geb. May

Kurzbiographie:
1968 Abitur, Salzwedel (Altmark)
1968-1972 Studium der Chemie, Univ. Rostock
1973-1976 befristeter wiss. Mitarbeiter am Zentralinstitut für Organische Chemie der Akademie der Wissenschaften, Bereich Komplexkatalyse, Rostock
seit 1977 unbefristeter wiss. Mitarbeiter am Zentralinstitut für Organische Chemie der Akademie der Wissenschaften, Bereich Komplexkatalyse, Rostock
1990-1991 Gastwissenschaftler bei Günther Wilke und Klaus Pörschke am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr
1992-1996 Leiter der Arbeitsgruppe "Komplexkatalyse" der Max-Planck-Gesellschaft, Univ. Rostock
1994-2015 Univ.-Professor für Anorganische Chemie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1972 Dipl.-Chemiker, Univ. Rostock
Promotion 1976 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchungen zu Darstellung und Eigenschaften von [sigma]-Organoübergangsmetall-Phosphorylidverbindungen.
Habilitation 1991 Dr. rer. nat. habil. (Anorganische Chemie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchungen zu Darstellung und Eigenschaften neuer Alkinkomplexe des Nickel (0) : als Beitrag zu Struktur-Reaktivitäts-Beziehungen unter besonderer Berücksichtigung von Alkincyclotrimerisierungen.

akademische Selbstverwaltung:
seit 2003 stellv. Direktor des Leibniz-Instituts für Organische Katalyse an der Univ. Rostock e.V.
Gastvertretung im Fakultätsrat
Funktionen:
2004-2012 DFG-Fachkollegiat für Anorganische Molekülchemie
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GdCh)

Werke (Auswahl):
L. Becker, P. Arndt, H. Jiao, A. Spannenberg, U. Rosenthal, Angew. Chem. 2013, 125, 11607-11611; Angew. Chem. Int. Ed. 2013, 52, 11396-11400, Nitrile-Nitrile C–C Coupling at Group 4 Metallocenes to 1-Metalla-2,5-diaza-cyclopenta-2,4-dienes and their Reactions.
T. Beweries, U. Rosenthal, NATURE CHEMISTRY. 2013, 5, 649-650; METALLACYCLES – Breaking the rules.
T. Beweries, M. Hähnel, U. Rosenthal Catal. Sci. & Technol. 2013, 3, 18-28, Recent advances in the chemistry of heterometallacycles of group 4 metallocenes.
M. Kessler, S. Schüler, D. Hollmann, M. Klahn, T. Beweries, A. Spannenberg, A. Brückner, U. Rosenthal, Angew. Chem. 2012, 124, 6377-6380, Angew. Chem. Int. Ed. 2012, 51, 6272-6275, Photo-assisted Ti-O activation in a decamethyltitanocene dihydroxo complex - Insights into the elemental steps of water splitting.
U. Rosenthal, Angew. Chem. 2012, 124, 2326; Angew. Chem. Int. Ed. 2012, 51, 2280; Autoren-Profile.
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf der Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
14.12.2006, editorCP  /  10.11.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Uwe Rosenthal" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000756
(abgerufen am 18.11.2017)