Wutzke, Klaus-Dieter

direkt zum Inhalt

Wutzke, Klaus-Dieter

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1996-2004 Privatdozent für Ernährungsmedizin
seit 2004 apl. Professor für Ernährungsmedizin

Fakultät:
1996-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Kinder- und Jugendklinik, Forschungslabor Gastroenterologie und Ernährung
Lehr- und Forschungsgebiete:
Biochemie, Ernährungsmedizin
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu.dem(ta)ekztuw.reteid-sualk
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 09.06.1954 in Kirchmöser (Brandenburg)
Konfession:
katholisch
Familie:
Vater Emil Wutzke,  Bau- und Maschinenschlosser
Mutter Hildegard Wutzke, geb. Jäckel,  Sekretärin, Rentnerin

Kurzbiographie:
1973 Abitur, Brandenburg (Havel)
1973-1975 Grundwehrdienst bei der Marine
1975-1980 Studium der Chemie, TU Dresden und Univ. Rostock
1980-1981 Forschungsaspirantur, Univ. Rostock
1981-1996 wiss. Mitarbeiter am Forschungslabor der Univ.-Kinderklinik Rostock
1983-1988 Postgraduales Studium, Abschluss als Fach(bio)chemiker der Medizin
1996 Privatdozent, Venia legendi für das Fachgebiet Ernährungsmedizin, Univ. Rostock
seit 1997 Leiter des Forschungslabors der Univ.-Kinderklinik Rostock
2004 Ernennung zum apl. Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1980 Dipl.-Chemiker, Univ. Rostock
Promotion 1984 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: 15N-analytische Untersuchungen zur Darstellung und Wertigkeit 15N-markierten Hefeproteins und zur Utilisation von D-Aminosäuren.
Habilitation 1996 Dr. rer. nat. habil. (Ernährungsmedizin), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Entwicklung und Testung neuer _1hn1_1hn5N-markierter Tracersubstanzen in der pädiatrischen Ernährungsforschung.

akademische Selbstverwaltung:
Koordinator für Studium und Lehre an der Univ.-Kinderklinik
Funktionen:
Editorial Board der Zeitschrift "Isotopes in Environmental and Health Studies"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Benelux Association for Stable Isotope Scientists (vorher: Stable Isotopes in Gastroenterology and Nutrition)
Arbeitsgemeinschaft Stabile Isotope e.V.
Ehrungen:
1989, 1990 ESPEN-Abbott-Grant
1993 Milupa-Preis

Werke (Auswahl):
Wutzke KD, Heine W, Plath C, Müller M, Uhlemann M: Whole-body protein parameters in premature infants: a comparison of different 15N tracer substances and different methods. Pediatr Res 1992; 31: 95-101.
Wutzke KD, Heine WE, Plath C, Leitzmann P, Radke M, Mohr C, Richter I, Gülzow U, Hobusch D: Evaluation of oro-coecal transit time: a comparison of the lactose-[13C, 15N] ureide 13CO2- and the lactulose H2-breath test in humans. Eur J Clin Nutr 1997; 51: 11-9.
Wutzke KD, Glasenapp B: The use of 13C-labelled glycosyl ureides for evaluation of orocaecal transit time. Eur J Clin Nutr 2004; 58: 568-72.
Wutzke KD, Lorenz H: The effect of L-carnitine on fat oxidation, protein turnover and body composition in slightly overweight subjects. Metabolism 2004; 53: 1002-6.
Wutzke KD, Oetjens I: 13C- and 15N-incorporation of doubly stable isotope labelled Lactobacillus johnsonii in humans. Eur J Clin Nutr 2005 Jul 20; Eur J Clin Nutr 2005; 59:1167-1172.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  14.12.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Klaus-Dieter Wutzke" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000805
(abgerufen am 19.11.2017)