Lange, Günter

direkt zum Inhalt

Lange, Günter

Prof. Dr. med. habil.
1987-1992 Hochschuldozent für Anästhesiologie
1992-2004 Professor (C3) für Anästhesie und Intensivtherapie

Fakultät:
1987-1990 Bereich Medizin
1990-2004 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik für Anaesthesiologie und Intensivtherapie
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Willi Erich Kurt
Lebensdaten:
geboren am 06.03.1939 in Rostock
Familie:
Vater Arthur
Mutter Magarete

Kurzbiographie:
1958 Abitur, Rostock
1958-1964 Studium der Humanmedizin, Univ. Rostock
seit 1964 tätig an der Univ.-Klinik Rostock
1969 Facharzt für Anästhesie
1972 Oberarzt der Anästhesieabteilung
1977 stellv. Klinikdirektor
1987 Hochschuldozent für Anästhesiologie
1992 Univ.-Professor (C3) für Anästhesiologie und Intensivtherapie
2004 ab April Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Promotion 1965 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Frage Hypertonie und Diabetes mellitus.
Habilitation 1985 Dr. sc. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Ein Blutkomponententherapieprogramm für die operative Praxis. Biochemische und biophysikalische Untersuchungen an Patienten und Blutpräparaten.

akademische Selbstverwaltung:
1977-2004 stellv. Klinikdirektor
1980-1983 Rat der Medizinischen Fakultät
Mitglied der Kommission Internationale Beziehungen, Bereich Medizin (4 Jahre)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
bis 2004 Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)
bis 2004 Berufsverband deutscher Anästhesisten (BDA)
Ehrungen:
Anästhesienadel in Silber
Ehrenzeichen DRK Bronze

Werke (Auswahl):
Lange, G., K.Borchert, G. Benad: Die Respiratorbehandlunq, ein integrierender Bestandteil der Schocktherapie, Berichte anaesthesia 1977, 326-336.
Lange,G.: Anfragen an die Redaktion. Frage: Hat das "Berner Schema' für die Durchführung von Bluttransfusionen nach wie vor seine Berechtigung? Zbl. Gynäkol. 107, 1145-1147 (1985).
Lange, G. und K.Wilms: Ein Blutkomponententherapieprogramm für die operative Praxis, Z. Klin. Med. 41, H. Z. 101 (1986).
Lange, G. und K.Wilms: Ein Blutkomponententherapieprogramm für die operative Praxis, Anaesthesiol. Reanimat. 13, H. 3, 183-186 (1988).
Lange, G. und K.Wilms: Ein Blutkomponententherapieprogramm für die operative Praxis, Anästhesist 38, Supplement 1, 116 (1989), Abstract -Deutscher Anästhesiekongreß April 1989, Bremen.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2006)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  26.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Günter Lange" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000819
(abgerufen am 22.11.2017)