Hückel, Kurt

direkt zum Inhalt

Hückel, Kurt

Prof. Dr. sc. paed.
1959-1964 Dozent für Methodik des Russischunterrichts (mit der Wahrnehmung beauftragt)
1964-1968 Dozent für Methodik des Russischunterrichts
1969-1973 ao. Professor für Methodik des Russischunterrichts
1973-1983 o. Professor für Methodik des Russischunterrichts

Fakultät:
1959-1968 Philosophische Fakultät
1968-1983 Sektion Sprach- und Literaturwissenschaft
Institut:
Institut für Pädagogik, ab 1963 Institut für Slawistik
Fachgebiet:
18.50 Slawische Sprachen und Literaturen: Allgemeines
80 Pädagogik

weitere Vornamen:
Martin Heinrich Richard
Lebensdaten:
geboren am 22.05.1918 in Kiel
gestorben am 12.02.2007 in Stralsund
Konfession:
ohne
Familie:
Vater Karl Hückel,  Maschinist
Mutter Margarethe Hückel

Kurzbiographie:
1937 Abitur, Wismar
1946-1949 Studium der Slawistik, Psychologie und Musik an der Pädagogischen Fakultät, Univ. Rostock
1949-1957 Dozent für Russisch an der Arbeiter- und Bauernfakultät, Univ. Rostock
1957-1958 Aspirantur an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR in Moskau
1958-1983 Oberassistent, 1959 Wahrnehmungsdozent, 1964 Dozent, 1969 ao. Professor, 1973 o. Professor für Methodik des Russischunterrichts, Univ. Rostock
1983 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1949 Staatsexamen, Univ. Rostock
Promotion 1960 Dr. paed., Humboldt-Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Rationelle Vermittlung der russischen Adverbialpartizipien - ein Beitrag zur Erfüllung des Lehrplans für das Fach Russisch an der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule.
Habilitation 1970 Dr. sc. paed., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Unterrichtung von Kindern des frühen Schulalters im Fach Russisch.

akademische Selbstverwaltung:
1952-1957 Prorektor für Studienangelegenheiten
ab 1958 Leiter der Abteilung Methodik des Russischunterrichts
1970-1973 stellv. Sektionsdirektor für Erziehung und Ausbildung
Ehrungen:
Verdienter Lehrer des Volkes
Ehrennadel des Ministeriums für Hochschulwesen
Ehrennadel des Ministeriums für Volksbildung
Univ.-Ehrennadel

Werke (Auswahl):
Der akustisch-artikulatorische Vorkurs im Schuljahr 1965/1966.
Untersuchungen zum Stand der außerunterrichtlichen Tätigkeit in Verbindung mit dem Fach Russisch.
Internationale Tendenzen einer Vorverlegung der fremdsprachlichen Ausbildung von Schulkindern.
Die Vorbereitung von Russischlehrerstudenten auf die kulturell-ästhetische Erziehung von Schülern im Russisch-Unterricht.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2006)
weitere Literatur:
Joachim Grehn: In Memoriam Kurt Hückel. In: Mitteilungsblatt der Altschülerschaft Wismar 107. Wismar 2007, S. 28-29.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.06.2006, editorCP  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Kurt Hückel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000855
(abgerufen am 20.11.2017)