Emmrich, Karl

direkt zum Inhalt

Emmrich, Karl

Prof. Dr. med. habil.
1984-1992 o. Professor für Herzchirurgie
1992-2000 Professor (C4) für Herzchirurgie

Fakultät:
1984-1990 Bereich Medizin
1990-2000 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik für Chirurgie
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Hans
Lebensdaten:
geboren am 10.08.1934 in Chemnitz
gestorben am 20.04.2008 in Rostock
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Hans Walter Emmrich,  Textileinzelhändler
Mutter Charlotte Emmrich, geb. Kox

Kurzbiographie:
1952 Abitur, Zschopau (Sachsen)
1952-1957 Medizinstudium in Leipzig (Physikum), ab 1954 in Dresden
1959-1961 Assistenzarzt am Stadtkrankenhaus Radeberg (Sachsen), Chirurgische Abteilung
1961-1984 wiss. Assistenzarzt, ab 1970 Oberarzt, ab 1978 Hochschuldozent an der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Univ. Leipzig
1964 Facharzt für Chirurgie
1977 Subspezialist für Herz- und Gefäßchirurgie
1984-2000 o. Professor für Herzchirurgie, 1992 übernommen als C4-Professor an der Klinik für Chirurgie, Univ. Rostock
2000 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Promotion 1958 Dr. med., Medizinische Akademie "Carl Gustav Carus" Dresden
Titel der Arbeit: Das morphologische Bild der Schilddrüse bei Malignomträgern und die Möglichkeiten seiner funktionellen Deutung in Hinsicht auf die Rolle der Schilddrüse im Geschwulstgeschehen.
Habilitation 1977 Dr. sc. med., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Assistierte Zirkulation und kardiochirurgische Säuglingsperfusion. Technische Entwicklung, tierexperimentelle Erprobung und klinische Nutzanwendung einer automatisierten Herz-Lungen-Maschine.

akademische Selbstverwaltung:
1985-1990 Mitglied des Wiss. Rates
1990-1995 Mitglied des Fakultätsrates
1984-1994 Abteilungsleiter für Herzchirurgie
1994-2000 Klinikdirektor
Funktionen:
1998-2005 Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie
Ehrungen:
1971 Nationalpreis der DDR für Wissenschaft und Technik II. Klasse im Kollektiv
1986 Univ.-Preis Stufe I

Werke (Auswahl):
"Assistierte Zirkulation und Säuglingsperfusion - Technische Entwicklung und klinische Nutzanwendung einer automatisierten Herz-Lungen-Maschine" Dissertation zur Promotion B, vorgelegt in Leipzig am 28.10.1976 gemeinsam mit Günther Weißbach.
"Angeborene Herzfehler" Kapitel 3.5.4 in "Spezielle Chirurgie - Ein Lehrbuch", Hrsg. Serfling, Schober u. Schmitt, J.-A.-Barth-Verlag, 1.-3. Auflage 1971, 1978 u. 1991.
"Chirurgie des Herzens und der herznahen Gefäße" Kapitel 6 in "Grundlagen der Speziellen Chirurgie", Hrsg. Reding u. Wolff, J.-A.-Barth-Verlag Leipzig, 2. Aufl., 1991.
Emmrich, K.; Herbst, M.; Trenckmann, H.; Schulz, H.-G.; Wohlgemuth, B. "Severe late complications after operative correcture of aortic coarctation by interposition of allografts" J. Cardiovasc Surg. 23 (1982), 205-208.
"Schlichtungsverfahren in der Herzchirurgie - aus der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtverfahren der norddeutschen Ärztekammern (Norddeutsche Schlichtungsstelle)".
Buchbeitrag (Kap.15) zu "Risiko und Qualität in der Herzchirurgie", Hrsg. J. Ennker und H.-R. Zerkowski. Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt (im Druck, Manuskript eingereicht und angenommen 2005).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2006)
weitere Literatur:
Who is Who?
Prof. Dr. med. Karl Emmrich, Emeritus der Herzchirurgie der Universität Rostock, wurde 70 Jahre. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern. Bd. 14 (2004) 9, S. 323.
Steinhoff, Gustav; Westphal, Bernd: Nachruf. Prof. em. Dr. med. Karl Emmrich. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern. Bd. 18 (2008) 7, S. 250-251. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  25.04.2012, nhapp
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Karl Emmrich" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00000982
(abgerufen am 23.11.2017)