Quistorp, Johannes (der Ältere)

direkt zum Inhalt

Quistorp, Johannes (der Ältere)

 
1615-1648 Professor der Theologie (Primarius, rätlich)

Fakultät:
1615-1648 Theologische Fakultät
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

Lebensdaten:
geboren am 18.08.1584 in Rostock
gestorben am 02.05.1648 in Doberan
Konfession:
lutherisch
Familie:
Vater Joachim Quistorp (1556-1604),  Beutler, Weißgerber
Mutter Katharine Quistorp, geb. Dumrath
Ehefrau Barbara Quistorp, geb. Domann (1597-1663), Tochter des Rechtsgelehrten Stephan Domann, 10 Kinder
Sohn Johannes Quistorp, der Jüngere (1624-1669),  Professor der Theologie an der Univ. Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
Besuch der Rostocker Stadtschule und ab 1600 des Gymnasiums in Berlin
1603-1614 Studium an der Univ. Frankfurt (Oder), ab 1604 an der Univ. Rostock
1611-1612 gelehrte Reise mit einem Lübecker Patriziersohn durch Holland, Brabant, Flandern
1613 Magisterpromotion und Rezeption an die Philosophische Fakultät
ab 1615 rätlicher Professor der Theologie, Univ. Rostock
ab 1616 Pfarrer an der St. Marienkirche und Stadtsuperintendent in Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1613 Mag. art., Univ. Rostock
Promotion 1616 Dr. theol., Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
1615-1648 elfmal Rektor (1615/16, 1621/22, 1624/25, 1627/28, 1630/31, 1631/32, 1636/37, 1639/40, 1641/42, 1644/45, 1647/48)
mehrfach Dekan
Funktionen:
1616-1648 Archidiakon, ab 1645 Pastor an St. Marien
1646-1648 Stadtsuperintendent, Rostock

Werke (Auswahl):
Kriegspredigten oder Erklerung des Propheten Nahum. Darinnen uns das itzige betrübte Kriegswesen also vor die augen gestellet wird, als wann der Prophet auff gegenwertige zeit eigentlich gesehen hette. Rostock 1628. 340 S.
Predigten Uber die KlagLieder des Propheten Jeremiae. Darin uns der gegenwertige Zustandt des durch das betrübte Kriegswesen auffs hefftigste geplagten und darunter seufftzenden Teutschen Reichs für die augen gestellet wird. Rostock 1633. 510 S.
In Divinam S. Apostoli Pauli Ad Ephesios Scriptam Epistolam Commentarius Analyticus. Rostock 1636. [und eine Serie weiterer Kommentare zu Apostelbriefen des Paulus]

Quellen:
Hartwig, Angela; Schmidt, Tilmann (Hg.): Die Rektoren der Univ. Rostock 1419-2000. Rostock 2000 (BGUR 23), S. 97. [siehe Anhang]
Biographisches Lexikon für Mecklenburg. Bd. 1 Rostock 1995, S. 183-185.
Etwas von Gelehrten Rostockschen Sachen 1741, S. 399-404 [zum Leben], 497-510 [Begräbnisprogramm], 527-542, 566-574 [Schriften], 583-586 [Auszug aus einer Schrift], 591-606 [Begräbnisprogramm]; 1742, S. 541-544, 604-608, 632-639, 689-703 [Schriften]. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
weitere Literatur:
Strom, Jonathan: Orthodoxy and reform. The clergy in seventeenth century Rostock. Tübingen 1999, passim.
Kaufmann, Thomas: Universität und lutherische Konfessionalisierung. Die Rostocker Theologieprofessoren und ihr Beitrag zur theologischen Bildung und kirchlichen Gestaltung im Herzogtum Mecklenburg zwischen 1550 und 1675. Gütersloh 1997, passim [S. 670-74 eine Bibliographie der Schriften Quistorps].
Die fünf Theologen, Beiträge zur Genealogie und Geschichte der Familie Quistorp, 2006 (www.quistorp.de). (Link öffnen externer Link)
Zedlers Universallexikon, Bd. 30, Sp. 384ff. (Link öffnen externer Link)
Deutsches Biographisches Archiv I 991, 21-38; DBA III 722, 449-451, 456; 1045, 97-98. (WBIS)
Etwas von gelehrten Rostockschen Sachen, 1737, S. 219, S. 628, S. 632; 1738, S. 521; 1741, S. 497, S. 527, S. 566, S. 591; 1742, S. 541, S. 604, S. 632, S. 689.
Krey, Joh. Bernh.: Andenken an hiesige Gelehrte, 2. Stück (1815), S. 44-49; Anhang (1816), S. 55.
Krey, Joh. Bernh.: Beiträge zur mecklenburgischen Kirchen- und Gelehrtengeschichte, Erster Band (1818), S. 117-124, S. 267-275, S. 382.
Krey, Joh. Bernh.: Die Rostockschen Theologen seit 1523 (1817), , S. 23-25.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
11.10.2006, editorCP  /  30.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Johannes Quistorp" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001046
(abgerufen am 29.05.2017)