Lauremberg, Johannes

direkt zum Inhalt

Lauremberg, Johannes

Prof.
1618-1623 Professor der Poesie (herzoglich)

Fakultät:
1618-1623 Philosophische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Kartographie
Poesie
Fachgebiet:
90 Gelehrte
44 Medizin
31 Mathematik
17 Sprach- und Literaturwissenschaft

Namensvarianten:
Hans Willmsen L. Rost
Lebensdaten:
geboren am 26.02.1590 in Rostock
gestorben am 28.02.1658 in Sorø
Familie:
Vater Wilhelm Lauremberg,  Professor der Medizin, Rostock (Link öffnen Link)
Mutter Jeanne Longoeil, Tochter des Humanisten Longolius (Link öffnen Link)
Bruder Peter Lauremberg,  Professor der Poesie, Rostock (Link öffnen Link)
andere Schwager: Eilhard Lubinus,  Professor der Poesie und Theologie, Rostock (Link öffnen Link)
andere Neffe: Jacob Sebastian,  Professor der Geschichte, Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
Besuch der Großen Stadtschule Rostock
1605-1610 Studium der Mathematik, Medizin und Dichtkunst, Univ. Rostock
1611-1612 in facultatem receptus, Vorlesungen, Univ. Rostock
1612-1616 Bildungsreisen nach Holland, England, Italien und Frankreich
1618-1623 o. Professor (herzöglich) der Poesie, Univ. Rostock
1623-1658 Professor der Mathematik und Ingenieurwissenschaften, Akademie Sorø
akademische Abschlüsse:
Studium 1610 Mag. art., Univ. Rostock
Promotion 1616 Dr. med., Univ. Reims

akademische Selbstverwaltung:
1620 Dekan
1620 Rektor
1623 Dekan
weitere Informationen:
gilt als Schöpfer der deutschen Satire
Lehrer von Daniel Georg Morhof

Werke (Auswahl):
Meklenburg Ducatus. Amstelodami 1635.
Satyra. Sorø 1636.
Ocium Soranum, Sive Epigrammata: Continetia varias Historias & res scitu jucundas, ex Graecis Latinisque Scriptoribus depromptas & exercitationibus Arithmeticis accommodatas. Martzan 1640.
Veer Schertz Gedichte. 1652. (22 Auflagen)
Graeca antiqua. Amstelodami 1660.

Quellen:
Personalakte Johannes Lauremberg, UAR
weitere Literatur:
Etwas von gelehrten Rostockschen Sachen, 1737, S. 375.
Krey, Joh. Bernh.: Andenken an hiesige Gelehrte, 6. Stück (1815), S. 52-53.
Krey, Joh. Bernh.: Die Rostockschen Humanisten, Zweite Hälfte (1818), S. 89-90.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.09.2009, klabahn  /  20.02.2018, jkowitz
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Johannes Lauremberg" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001050
(abgerufen am 27.05.2018)