Krabbe, Otto

direkt zum Inhalt

Krabbe, Otto

Prof.
1840-1873 o. Professor der Theologie

Fakultät:
1840-1873 Theologische Fakultät
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Karsten
Lebensdaten:
geboren am 27.12.1805 in Hamburg
gestorben am 14.11.1873 in Rostock
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Carsten Krabbe (1774-1827),  Kaufmann
Mutter Juliane Katharine, geb. Dannemüller (1775-1843)
Ehefrau Elfriede Maria, geb. Voigt (1807-1843)
Ehefrau Albertine, geb. Heufemann (1813-1878), Heirat 1850

Kurzbiographie:
Abitur, Hamburg
1826-1829 Studium der Theologie an den Univ. Bonn, Berlin und Göttingen
Privatlehrer, Hamburg
ab 1833 Professor für Biblische Philologie, 1840 Rektor am Johanneum, Hamburg
1839 Ruf an die Univ. Dorpat abgelehnt
1840-1873 Professor für Theologie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1829 Dr. phil., Univ. Göttingen
Titel der Arbeit: De codice canonum qui Apostolorum nomine circumferuntur.

akademische Selbstverwaltung:
1841-1873 Univ.-Prediger
1844 Theologische Prüfungskommission
1851-1853 Rektor
1864-1866 Rektor
1869-1870 Rektor
Funktionen:
1841 Mitbegründer und Vorsteher des Rostocker Predigervereins
1844-1854 Mitherausgeber des Mecklenburgischen Kirchenblattes und des Zeitblatts der evangelisch-lutherischen Kirche Mecklenburgs
1843-1873 Amt des Schriftführers und Vorstandsmitglied im Hauptverein für Innere Mission in Mecklenburg in Rostock
1843 Mitbegründer und Vorsteher des Vereins zur Kirchlichen Betreuung der Auswanderer
1851 Konsistorialrat
1860 Provisor am Kloster zum Heiligen Kreuz in Rostock
Ehrungen:
1839 Dr. h. c. der Univ. Berlin
1864 Medaille für Kunst und Wissenschaft

Werke (Auswahl):
Bemerkungen über die Stellung der Apologetik zur heiligen Schrift. Hamburg 1842.
Die evangelische Landeskirche Preußens und ihre öffentlichen Rechtsverhältnisse. Berlin 1849.
Die Universität Rostock im 15. und 16. Jahrhundert. Rostock 1854.
Aus dem kirchlichen und wissenschaftlichen Leben Rostocks. Berlin 1863.
Heinrich Müller und seine Zeit. Rostock 1866.

Quellen:
Personalakte Otto Karsten Krabbe (Zuarbeit von Eleonore Konradi)
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 4 (1992) Sp. 574-577. (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv I 698,369-375; II 748,412-416; III 511,435-439 (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  18.01.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Otto Krabbe" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001117
(abgerufen am 28.03.2017)