Karsten, Wenzeslaus Johann Gustav

direkt zum Inhalt

Karsten, Wenzeslaus Johann Gustav

Prof.
1755-1758 Privatdozent für Mathematik
1758-1760 Professor der Logik (herzoglich)
1760-1778 Professor der Mathematik an der Univ. Bützow

Dokument:

Karsten wurde am 15. Dezember 1732 in Neubrandenburg geboren, erhielt Privatunterricht in Güstrow und begann das Studium der Theologie und Philosophie 1750 in Rostock, das er 1752 bis 1754 in Jena fortsetzte. Nach Privatstudien in Mathematik wurde er in Rostock 1755 mit einer mathematischen Arbeit zum Magister promoviert und ab Ostern 1755 hielt er Vorlesungen als Privatdozent. Im Jahr 1758 erhielt er das Ordinariat für Logik in Rostock, 1760 ging er als Professor für Logik, Mathematik und Physik an die neugegründete Universität nach Bützow. In den Jahren 1767 bis 1778 erschien sein achtbändiges Werk "Lehrbegriff der gesamten Mathematik". Der an unzulänglichen materiellen Bedingungen, an mangelnder Disziplin und geringen Studentenzahlen krankende Universitätsbetrieb in Bützow befriedigte ihn nicht. Trotzdem schlug er eine Berufung an die Petersburger Akademie aus, ging vielmehr 1778 als Nachfolger von Johann Andreas von Segner (gest. 1777) an die Universität Halle. Karsten starb in Halle an der Saale am 17. April 1787. Er war der Stammvater der Mecklenburger Gelehrtenfamilie Karsten.

Wolfgang Engel

aus: Hartwig, Angela; Schmidt, Tilmann (Hg.): Die Rektoren der Universität Rostock 1419-2000. Rostock 2000 (BGUR 23), S. 122.


eingestellt / geändert:
23.09.2009, klabahn  /  19.07.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wenzeslaus Johann Gustav Karsten" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001181
(abgerufen am 13.12.2018)