Reisinger, Emil

direkt zum Inhalt

Reisinger, Emil

Prof. Dr. med. univ.
seit 1999 Professor (C4) für Innere Medizin, Infektions- und Tropenmedizin

Fakultät:
1999-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin
Lehr- und Forschungsgebiete:
Tropenmedizin und Infektionskrankheiten
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)regnisier.lime
Homepage:

weitere Vornamen:
Christian
Lebensdaten:
geboren am 05.07.1958 in Linz (Österreich)
Konfession:
römisch-katholisch
Familie:
Vater Emil Reisinger
Mutter Gertrude Reisinger

Kurzbiographie:
1977 Matura, Linz
1977 Studienbeginn, Univ. Wien
1977-1978 Militärdienst beim österreichischen Bundesheer
1981-1983 Werkstudent an der Unfallabteilung, VÖEST Linz
1986-1988 Assistenzarzt an der klinischen Abteilung des Bernhard-Nocht-Instituts für Schiffs- und Tropenkrankheiten, Hamburg
1988-1989 Assistenzarzt am Hygiene-Institut, Univ. Innsbruck
1989-1992 Assistenzarzt an der Medizinischen Univ.-Klinik, Univ. Graz
1991-1997 Nephrologie-Dienste an der Nephrologischen Abteilung der Medizinischen Univ.-Klinik, Univ. Graz
1997-1999 ao. Professor an der Medizinischen Univ.-Klinik, Univ. Graz
seit 1999 Lehrstuhl (C4-Professur) für Innere Medizin, Infektions- und Tropenmedizin, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1986 Doktor der gesamten Heilkunde, Univ. Wien
Habilitation 1992 Dr. med. habil. (Innere Medizin), Univ. Graz

akademische Selbstverwaltung:
1992-1996 Prodekan für Studienangelegenheiten
1996-2012 Dekan
Funktionen:
Vorsitzender der Gesellschaft der Internisten, M-V
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin
Gutachter der National Institutes of Health (NIH)
Gutachter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
ca. 15 wiss. Fachgesellschaften
Ehrungen:
2x Karl Hermann Spitzy-Preis der Gesellschaft der Ärzte, Wien

Werke (Auswahl):
9x Lancet, Nature, AIDS, JID

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.12.2006, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Emil Reisinger" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001191
(abgerufen am 24.11.2017)