Schareck, Wolfgang

direkt zum Inhalt

Schareck, Wolfgang

Prof. Dr. med. habil.
1994-1999 Privatdozent für Chirurgie
1999-2002 apl. Professor für Chirurgie
seit 2002 Professor (C3) für Gefäß- und Transplantationschirurgie

Fakultät:
1994-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Klinik und Poliklinik für Chirurgie, Abt. für Allgemeine, Thorax-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Gefäßchirurgie und Transplantationschirurgie
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu.dem(ta)kcerahcs.gnagflow
Homepage:

weitere Vornamen:
Dietrich Karl
Lebensdaten:
geboren am 25.01.1953 in Düsseldorf
Konfession:
römisch-katholisch
Familie:
Vater Heribert Schareck,  Jurist, Oberfinanzpräsident a.D.
Mutter Irmtraut Schareck, geb. Cords,  Archäologin

Kurzbiographie:
1971 Abitur, Düsseldorf
1971-1978 Studium der Humanmedizin, Univ. Freiburg
1978-1981 Wehrdienst, Stabsarzt, Bundeswehrkrankenhaus Hamm in Westfalen
1981-1982 Assistent am Pathologischen Institut, Städtisches Krankenhaus Dortmund
1982-1994 Assistent und Oberarzt, Univ. Tübingen; Ausbildung zum Allgemeinchirurgen und Gefäßchirurgen
1988 einjähriger Gastaufenthalt am Physiologischen Institut, Univ. Göttingen; experimentelle Forschung auf dem Gebiet der Organprotektion
seit 1994 Leitender Oberarzt der Abteilung für Allgemeine, Thorax-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Univ. Rostock
1999 Ernennung zum apl. Professor, Univ. Rostock
seit 2002 C3-Professur für Gefäßchirurgie und Transplantationschirurgie
akademische Abschlüsse:
Promotion 1978 Dr. med., Univ. Freiburg
Titel der Arbeit: Einteilung und Verlauf chronischer Kardiomyopathien unter besonderer Berücksichtigung hämodynamischer und röntgenologischer Kriterien.
Habilitation 1992 Dr. med. habil. (Chirurgie), Univ. Tübingen

akademische Selbstverwaltung:
2000-2004 stellv. Mitglied im Konzil
2004-2008 Präsident des Konzils
2004-2008 Mitglied im Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät
2006-2008 Studiendekan
2006-2008 Mitglied im Senat
2008 Prorektor für Studium, Lehre und Evaluation
seit 2009 Rektor
Funktionen:
seit 1999 Vorsitz der Organkommission Pankreastransplantation in der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG)
2000-2004 Mitglied der Prüfungskommission der Bundesärztekammer
2000-2006 Mitglied der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer
seit 2001 Mitglied und stellv. Vorsitzender des Fachbeirats der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) Region Nordost
seit 2002 Mitglied und seit 2005 Chairman des Euro Transplant Pancreas Advisory Committees
seit 2004 Mitglied des Boards bei EuroTransplant (für 3 Jahre gewählt, 2007 bestätigt)
seit 2007 Mitglied der Kommission Organspende der DTG
Initiator des Interdisziplinären Gefäßzentrums der Univ. Rostock (URIG)
Mitglied und Vorsitzender der Qualitätssicherungskommission Chirurgie der Krankenhausgesellschaft M-V
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Deutsche Gesellschaft für Transplantationsmedizin
Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie
Norddeutsche Gesellschaft für Gefäßmedizin
Bund Deutscher Chirurgen

Werke (Auswahl):
Schareck WD, Hopt UT, Muller GH, Greger B, Risler T, Bockhorn H, Transplant Proc.1987 Feb;19(1 Pt 3):1937-9. Reduction of nephrotoxicity and improvement of immunosuppression by combination of cyclosporine A and azathioprine.
Schareck WD, Hopt UT, Geisler F, Pfeffer F, Becker HD.Transplant Proc.1994 Apr;26(2):518-9. Quality of life after combined pancreas-kidney transplantation.
Schareck WD.Radiologe1995 Nov;35(11 Suppl 2):S271-4. Why radiological diagnosis of liver tumors?
Kortmann B, Pirzkall A, Pfeffer F, Hopt UT, Schareck WDTransplant Proc.2003 Sep;35(6):2102-3. Portal venous and enteric exocrine drainage in simultaneous pancreas-kidney transplantation: experience with 70 consecutive transplant recipients.
Bunger CM, Kroger J, Kock L, Henning A, Klar E, Schareck W, 2005 J Vasc Surg Aug;42(2):290-5. Axillary-axillary interarterial chest loop conduit as an alternative for chronic hemodialysis access.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: März 2009)
weitere Literatur:
Zeitzeugenbericht von Prof. Dr. Wolfgang Schareck am 24. April 2009. In: Krüger, Kersten (Hg.): Die Universität Rostock zwischen Sozialismus und Hochschulerneuerung. Zeitzeugen berichten. Teil 3, Rostock 2009, S. 80-109. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolfgang Schareck" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001284
(abgerufen am 20.11.2017)