Schwerin, Eckart

direkt zum Inhalt

Schwerin, Eckart

Prof. Dr. theol.
2001 Honorarprofessor

Fakultät:
2001 Theologische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Praktische Theologie / Gemeinde- und Religionspädagogik
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Christoph
Lebensdaten:
geboren am 22.08.1937 in Stralsund
gestorben am 30.04.2009 in Rostock
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Hildebrand Schwerin
Mutter Martha Schwerin, geb. Zühlke

Kurzbiographie:
1955 Abitur, Barth
1955-1960 Studium der Theologie, Univ. Greifswald
1961-1962 Vikariat in Ueckermünde
1962-1963 Studium der Pädagogik, Katechetisches Oberseminar Naumburg
1963-1964 Predigerseminar in Wittenberg
1964-1966 Persönlicher Referent bei Bischof Dr. D. Fr.-W. Krummacher, Greifswald
1966-1970 Pastor in Züssow (Vorpommern)
1970-1982 Arbeit im Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR, Berlin
1983-1997 Oberkirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs
1997-2002 Amtierender Oberkirchenratspräsident der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs
2001 Berufung zum Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät, Univ. Rostock
2002-2007 Geschäftsführer der Evangelischen Schulstiftung in der Evangelischen Kirche in Deutschland
akademische Abschlüsse:
Studium 1960 Erstes Theologisches Examen, Univ. Greifswald
Promotion 1986 Dr. theol., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Entwicklungen im Bereich der Kinder- und Konfirmandenarbeit auf der Ebene des Bundes der Evangelischen Kirchen in der Deutschen Demokratischen Republik in den Jahren 1970 - 1980 unter dem Gesichtspunkt des Verhältnisses von Tradition und Situation.

Funktionen:
1975 Arbeit im Weltrat der Kirchen, Genf
1996-2007 Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Schulstiftung in M-V und Nordelbien
weitere Informationen:
Schulen in Tansania, ein Projekt der Eckart Schwerin-Stiftung

Werke (Auswahl):
Christenlehre - Religionsunterricht - Religionskunde. In: Die Christenlehre, Berlin 1990, 362 ff.
Die exemplarische Bedeutung evangelischer Schulen für den Bildungsauftrag der Kirche in einer veränderten gesellschaftlichen Situation (Aufsatzsammlung der Schulstiftung der EKD, Münster 2001).
Konfessionslos und religiös – gemeindepädagogische Perspektiven In: G. Doye, H. Kessler (Hg.), Konfessionslos und religiös / Gemeindepädagogische Perspektiven, Leipzig 2002.
Gemeindepädagogik / Lernwege der Kirche in einer sozialistischen Gesellschaft. Gemeindepädagogische Ansätze, Spuren, Erträge, Gütersloh 1991.
Aufbrüche und Umbrüche / Zur pädagogischen Arbeit in den evangelischen Kirchen seit der Wende. Leipzig 1998, Hg E.S., Hans-Hermann Wilke.
Frank, Jürgen; Schwerin, Eckart (Hg.): Was evangelische Schulen ausmacht. Profil schärfen und zeigen. Münster 2008.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: November 2006)
Angaben durch Michael Fischer, Eckart Schwerin-Stifung (April 2010)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
03.01.2007, editorCP  /  28.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Eckart Schwerin" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001307
(abgerufen am 18.11.2017)