Krenkel, Werner

direkt zum Inhalt

Krenkel, Werner

Prof. Dr. phil. habil.
1964-1975 Dozent für Lateinische Philologie und Archäologie
1975-1992 ao. Professor für Lateinische Philologie und Archäologie
1992-1993 Professor für Klassische Philologie/Latinistik

Fakultät:
1964-1968 Philosophische Fakultät
1968-1970 Sektion Geschichte
1970-1988 Sonstige
1988-1990 Sektion Angewandte Sprachwissenschaft
1990-1993 Philosophische Fakultät
Institut:
1964-1968, ab 1991 Institut für Altertumswissenschaften
1970-1988 Abteilung/Institut für Fremdsprachen
Lehr- und Forschungsgebiete:
Latinistik, Archäologie
Fachgebiet:
18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines
15 Geschichte

weitere Vornamen:
Arno
Lebensdaten:
geboren am 30.10.1926 in Altmittweida (Sachsen)
gestorben am 15.09.2015 in Rostock
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Arno Krenkel,  Zimmermann
Mutter Johanna Krenkel

Kurzbiographie:
1946 Abitur, Oberschule Mittweida
1946-1947 Neulehrer
1947-1951 Studium der Fächer Pädagogik, Latein, Englisch, Archäologie, Univ. Rostock
1952 Lehrer in Rostock und Ribnitz
1953-1964 Lehrauftrag und Lektor für Latein, Univ. Rostock
ab 1964 Dozent für Latein und Archäologie, Univ. Rostock
1969-1970 Gastprofessur an der Columbia Univ., New York
1972 Gastprofessur an der Univ. Alexandria (Ägypten)
1975-1992 ao. Professor für Lateinische Philologie und Archäologie, Univ. Rostock
1992-1993 Stiftungsprofessor des Deutschen Hochschulverbands für Latinistik, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1951 Staatsexamen (Latein/Englisch/Archäologie), Univ. Rostock
Promotion 1957 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur literarischen Kritik bei Lucilius.
Habilitation 1963 Dr. phil. habil. (Römische Satire/Lucilius), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Luciliana.

akademische Selbstverwaltung:
1990-1993 Mitglied im Senat
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Joachim-Jungius-Gesellschaft, Hamburg
Mommsen-Gesellschaft
Ehrungen:
1969 Live member of Columbia Seminars, Columbia Univ. New York (USA)
1994 Ernennung zum Ehrensenator der Univ. Rostock
Ehrenmitglied des Polnischen Philologen Verbandes

Werke (Auswahl):
Zur literarischen Kritik bei Lucilius (Diss.), in: WZUR, G-Reihe 1957/58, S. 249-282.
Lucilius, Satiren, Lateinisch und deutsch, 2 Bde., Berlin 1970, Lizenz-Ausg. Leiden, Brill, 1970.
Varro: Menippeische Satiren. Wissenschaft und Technik, Hamburg/Göttingen 2000.
Marcus Terentius Varro: Saturae Menippeae, 4 Bde., St. Katharinen 2002.
Idem in eodem bei Nonius, Wiss. Zeitschr. Univ. Rostock 1962/63 (FS R. Helm), S. 241-248.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juli 2011)
weitere Literatur:
Satura lanx. Festschrift für Werner A. Krenkel zum 70. Geburtstag, hrsg. von Claudia Klodt, Hildesheim u. a. 1996.
Vom Neulehrer in stalinistischer Zeit zum Professor für Altphilologie unter den Zwängen der 3. Hochschulreform: Werner Krenkel. In: Müller, Werner; Pätzold, Horst (Hg.): Lebensläufe im Schatten der Macht. Zeitzeugeninterviews aus dem Norden der DDR. Schwerin 1998, S. 109-118.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
25.01.2007, editorCP  /  09.02.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Werner Krenkel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001309
(abgerufen am 20.11.2017)