Weber, Rudolf Heinrich

direkt zum Inhalt

Weber, Rudolf Heinrich

Prof. Dr. phil.
1907-1919 ao. Professor für Angewandte Mathematik
1919-1920 o. Honorarprofessor für Angewandte Mathematik

Fakultät:
1907-1920 Philosophische Fakultät
Institut:
Mathematisch-physikalisches Seminar
Fachgebiet:
31 Mathematik
33 Physik

Lebensdaten:
geboren am 16.08.1874 in Zürich
gestorben am 03.08.1920 in Rostock
Familie:
Vater Heinrich Weber,  Professor für Mathematik, Zürich

Kurzbiographie:
1894 Abitur, Göttingen
1894-1895 Einjährig-Freiwilliger
1895-1899 Studium der Physik und Mathematik, Univ. Straßburg
1900-1907 Assistent, Privatdozent und ao. Professor, Physikalisches Institut der Univ. Heidelberg
1907-1920 Professor, Univ. Rostock
1907-1908 Vertretung des Lehrstuhls für Physik, Univ. Rostock
1915-1919 Teilnahme am Ersten Weltkrieg als Kriegsfreiwilliger
akademische Abschlüsse:
Promotion 1899 Dr. phil., Univ. Straßburg
Titel der Arbeit: Über die Anwendung der Dämpfung durch Induktionsströme zur Bestimmung der Leitfähigkeit von Legierungen.
Habilitation 1902 Univ. Heidelberg
Titel der Arbeit: Elektromagnetische Schwingungen in Metallröhren.

akademische Selbstverwaltung:
1907-1908 kommissarischer Seminardirektor

Quellen:
Personalakte Rudolf Weber, UAR
Mahnke, Reinhard: Zur Entwicklung der experimentellen und theoretischen Physik an der Universität Rostock von 1874 bis 1945. In: BGUR 17 (1991), S. 34-49.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv: II 1371, 378-381; III 969, 411. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.07.2006, editorCP  /  08.07.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rudolf Heinrich Weber" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001312
(abgerufen am 22.11.2017)