Hertel, Heinrich

direkt zum Inhalt

Hertel, Heinrich

Prof.
1938-1941 Honorarprofessor für Angewandte Mathematik

Fakultät:
1938-1941 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
31 Mathematik

Lebensdaten:
geboren am 13.11.1901 in Düsseldorf
gestorben am 05.12.1982 in Berlin (West)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Oberingenieur

Kurzbiographie:
1921-1926 Studium der Bauingenieurwissenschaften, TH München und Berlin
1926-1932 Assistent, später Versuchsleiter, Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt, Berlin-Adlershof
1933-1939 technischer Hauptassistent Ernst Heinkels, ab 1934 Technischer Direktor, Ernst-Heinkel-Flugzeugwerke Rostock
1938 Ernennung zum Wehrwirtschaftsführer
1938-1941 Professor, Univ. Rostock
1939-1945 Vorstandsmitglied und Chefkonstrukteur, Junkers-Werke, Dessau
1942-1945 Honorarprofessor, TH Braunschweig
1945-1949 Flugzeugingenieur in Frankreich
1949-1953 Ingenieur in einem Werk für Kohle- und Erzaufbereitung
1953-1970 Professor, ab 1955 Professor für Luftfahrzeugbau, TU Berlin
1970 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1926 Dipl.-Ing., TH Berlin
Promotion 1930 Dr.-Ing., TH Berlin
Titel der Arbeit: Die Verdrehsteifigkeit und Verdrehfestigkeit von Flugzeugbauteilen.

Funktionen:
Mitglied und Leiter der Ortsgruppe Rostock des NS-Fliegerkorps
1955-1970 Direktor des Instituts für Luftfahrzeugbau, TU Berlin
ab 1955 wiss. Berater der niederländischen Fokker-Flugzeugwerke
1962-1963 Dekan, TU Berlin
Ehrungen:
1970 Dr. h. c., TH Aachen

Werke (Auswahl):
Leichtbau. Bauelemente, Bemessungen und Konstruktionen von Flugzeugen und anderen Leichtbauwerken. Berlin (u. a.) 1960. (Reprint 1980)
Grundlagenforschung für Entwurf und Konstruktion von Flugzeugen. Köln (u. a.) 1962.
Struktur, Form, Bewegung. Mainz 1963.
Ermüdungsfestigkeit der Konstruktionen. Berlin (u. a.) 1969.

Quellen:
Personalakte Heinrich Hertel, UAR
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 187-188.
weitere Literatur:
Biographie auf den Seiten des Instituts für Luft-und Raumfahrt, TU Berlin. (Link öffnen externer Link)
Seibold, W.: Heinrich Hertel 65 Jahre, in: VDI-Zeitschrift 108 (1966).
Deutsches Biographisches Archiv II 570, 378. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  22.09.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinrich Hertel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001320
(abgerufen am 23.11.2017)