Seemann, Ulrich

direkt zum Inhalt

Seemann, Ulrich

Prof. Dr. phil. habil.
1953-1964 Dozent für Grundlagen des Marxismus-Leninismus
1964-1969 Professor mit Lehrauftrag für Dialektischen und Historischen Materialismus
1969-1986 o. Professor für Dialektischen und Historischen Materialismus

Fakultät:
1953-1960 Institut für Gesellschaftswissenschaft
1960-1968 Institut für Marxismus-Leninismus
1968-1986 Sektion Marxismus-Leninismus
Lehr- und Forschungsgebiete:
Gesellschaftswissenschaften, Dialektischer und Historischer Materialismus, Geschichte der Medizin
Fachgebiet:
15 Geschichte
89 Politikwissenschaften

weitere Vornamen:
Ernst Adolf
Lebensdaten:
geboren am 27.06.1921 in Macuto (Venezuela)
gestorben am 11.11.2009 in Rostock
Familie:
Vater Rolf Seemann,  Kaufmann
Mutter Helene Seemann, geb. Ehlers

Kurzbiographie:
1939 Abitur in Rostock, anschließend bis 1945 Kriegsdienst (Luftwaffe, 1942-1944 Fluglehrer)
1946 Neulehrerausbildung, Neulehrer
1946-1950 Studium der Pädagogik an der Univ. Greifswald, ab 1948 Sozialwissenschaften an der Univ. Rostock
1949-1951 Dozent an der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät Rostock, Studentendekan
1951-1953 Dozent am Institut für Gesellschaftswissenschaften, Univ. Leipzig
ab 1953 Dozent am Institut für Gesellschaftswissenschaften, Univ. Rostock, vornehmlich an der Medizinischen Fakultät
1964 Professor mit Lehrauftrag, ab 1969 o. Professor für Dialektischen und Historischen Materialismus
1986 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1949 Staatsexamen, Univ. Rostock
Promotion 1957 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Wahlrechtskämpfe der Hamburger Arbeiter in den Jahren 1905/06 - Ausdruck und Höhepunkt des revolutionären Aufschwungs der deutschen Arbeiterbewegung im Gefolge der ersten russischen Revolution.
Habilitation 1964 Dr. phil. habil. (Philosophie und Studien zur Ideologiegeschichte), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Über das politische Verhalten der Ärzteschaft im Kampf des deutschen Volkes um die Lösung der nationalen Frage während der Zeit der Weimarer Republik. Eine ideologiegeschichtliche-soziologische Studie.

akademische Selbstverwaltung:
1956-1959 Direktor des Instituts für Gesellschaftswissenschaften
1964-1967 Direktor des Instituts für Gesellschaftswissenschaften
1965-1966 kommissarischer Prorektor für Gesellschaftswissenschaften
1968-1986 Mitglied des Wiss. Rates
1974-1983 Dekan
1974-1983 Mitglied des Senats
1983-1987 Wahlsenator
1953-1986 Mitglied der Medizinischen Fakultät bzw. des Bereichsrates Medizin
Mitglied verschiedener Senatskommissionen
Mitglied Konfliktkommission
Leiter / Mitglied verschiedener Stipendien- und Zulassungskommissionen
Funktionen:
1965-1974 Stadtverordneter der Stadt Rostock
Mitglied Kreisvorstand "Urania"
Vorsitzender Bezirksausschuss für Jugendweihe
Mitglied beim Beirat für medizinisch relevante gesellschaftswiss. Forschung beim Ministerium für Gesundheitswesen
Mitglied der Univ.-Gewerkschaftsleitung
Ehrungen:
1969 Ehrennadel der Univ. Rostock
1976 Univ.-Preis
1977 Arthur-Becker-Medaille in Gold
1983 Humboldt-Medaille in Silber
1961 Verdienstmedaille der DDR

Werke (Auswahl):
Rostocker Arbeiter schlugen den Kapp-Putsch nieder (Mitautor), Rostock 1955.
Über das politische Verhalten der Ärzteschaft im Kampf des deutschen Volkes um die Lösung der nationalen Frage während der Zeit der Weimarer Republik, Habilitationsschrift Rostock 1964.
Geschichte der Universität Rostock 1419-1969, 2 Bde. (Mitglied der Forschungsgruppe Universitätsgeschichte), Berlin 1969.
Über den Anteil naturwissenschaftlicher Theorieentwicklung an der politischen Theoriebildung am Beispiel der rassistischen Theorie und Praxis des deutschen Faschismus, Rostock 1979.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Februar 2006)
weitere Literatur:
Kürschners Gelehrten-Kalender.
Seemann, Ulrich. In: Lexikon der DDR-Historiker. München 2006, S. 567.
Zeitzeugenbericht von Herrn Prof. Dr. Ulrich Seemann am 11. Januar 2008. In: Krüger, Kersten (Hg.): Die Universität Rostock zwischen Sozialismus und Hochschulerneuerung. Zeitzeugen berichten. Teil 3, Rostock 2009, S. 435-451. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Nachlass Ulrich Seemann im UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
24.02.2006, editorCP  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Ulrich Seemann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001327
(abgerufen am 21.11.2017)