Salomon, Ralf

direkt zum Inhalt

Salomon, Ralf

Prof. Dr.-Ing. habil.
seit 2002 Professor (C3) für Technische System- und Anwendersoftware

Fakultät:
2002-2003 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
seit 2004 Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Institut:
Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Eingebettete Systeme, Künstliche Intelligenz, Evolutionäre Optimierung, Sturzerkennung
Fachgebiet:
53 Elektrotechnik
54 Informatik

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)nomolas.flar
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 12.09.1959 in Berlin

Kurzbiographie:
1983-1992 Freiberuflicher Mitarbeiter bei den Firmen Siemens AG, Electronic Modular Systems, Condat, DeTeWe, Berthold AG und Krone
1984-1987 Tutor am Institut für Angewandte Informatik, TU Berlin
1987-1993 wiss. Mitarbeiter am Institut für Angewandte Informatik, TU Berlin
1993-1994 Forschungsaufenthalt (Postdoc) am International Computer Science Institute, Berkeley (USA)
1994-1996 Postdoc, Univ. Zürich
1996-2002 Oberassistent (ab 1999 Systemspezialist mit Prokura), Univ. Zürich
1997 Lehrstuhlvertreter, Univ. Zürich
seit 2002 C3-Professor, Lehrstuhl Technische System- und Anwendersoftware, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1987 Dipl.-Ing., TU Berlin
Promotion 1991 Dr.-Ing., TU Berlin
Titel der Arbeit: Verbesserung Konnektionistischer Lernverfahren, die nach der Gradientenmethode arbeiten.
Studium 1993 Dipl.-Informatiker, TU Berlin
Habilitation 1998 Dr.-Ing. habil. (Informatik), Univ. Zürich
Titel der Arbeit: Soft Computing in the Context of Autonomous Agents.

akademische Selbstverwaltung:
Mitglied im Prüfungsausschuss Computational Engineering
Mitglied der IT Kommission

Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf der Homepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: September 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.12.2006, editorCP  /  12.06.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Ralf Salomon" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001441
(abgerufen am 24.11.2017)