Gundlach, Karsten

direkt zum Inhalt

Gundlach, Karsten

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. med. h. c.
1992-2009 Professor (C4) für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Fakultät:
1992-2009 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Fehlbildungen des Kiefer-Gesichtsbereiches
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu.dem(ta)hcaldnug.netsrak

weitere Vornamen:
Kurt Helmuth
Lebensdaten:
geboren am 08.05.1943 in Hamburg
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Dr. phil. Kurt Gundlach
Mutter Dr. med. dent. Gisela Krug von Nidda, verw. Gundlach

Kurzbiographie:
1962 Abitur, Hamburg
Studium der Medizin an den Univ. Hamburg, Freiburg, Heidelberg und London
Studium der Zahnmedizin, Univ. Hamburg und Mainz
1972-1974 Graduiertenstudium der Oralpathologie, Univ. Minnesota (Minneapolis, USA)
1983-1992 Professor auf Zeit (C3) für Zahn-, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Univ. Hamburg
1991 Ruf auf die C4-Professur für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Univ. Rostock
2002 Ernennung zum Fellow in Dental Surgery of the Royal College of Surgeons, England (FDSRCS) by election, London (Großbritannien)
2009 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1969 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Heidelberg
Studium 1970 Examen des Educational Council for Foreign Medical Graduates (ECFMG), Univ. Hamburg
Promotion 1970 Dr. med., Univ. Heidelberg
Titel der Arbeit: Neuroleptanalgesie in Kombination mit kontrollierter Hypotension und osmotischer Dehydrierung bei operativer Behandlung von Hirntumoren. Die Wirkung auf Hirndruck und auf den Elektrolyt- und Säurebasenhaushalt bei Anwendung dieses Anästhesieverfahrens.
Studium 1971 Zahnmedizinisches Staatsexamen, Univ. Hamburg
Promotion 1974 Master of Science in Dentistry (M.S.D.), Univ. Minneapolis (USA)
Promotion 1976 Dr. med. dent., Univ. Hamburg
Titel der Arbeit: Über Ohrmuscheldysplasien bei fazialen Dysostosen.
Habilitation 1980 (Zahn-, Mund- und Kiefer-Heilkunde unter besonderer Berücksichtigung der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie), Univ. Hamburg
Titel der Arbeit: Missbildungen des Kiefergelenkes. Experimentelle und klinische Untersuchungen.

akademische Selbstverwaltung:
1994-2008 Mitglied des Fakultätsrates
Funktionen:
1980-1981, 1997 Mitglied der Fachentwicklungskommission der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
1980, 1993, 1996-2000, 2005 und 2006 Mitglied der Themenkommission der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
1982, 1984 Mitglied der Themenkommission der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie
1987-1990 Abstractor für das Cleft Palate Journal
1987-1998 Gutachter für das Journal of Cranio-Maxillo-Facial-Surgery
1988-1989 International Advisor für den 6. International Congress on Cleft Palate and Related Craniofacial Anomalies in Jerusalem
1989-1990 Mitglied des International Program Committee der American Society of Maxillofacial Surgeons
seit 1994 Mitglied des Editorial Advisory Board des British Journal of Oral and Maxillofacial Surgery
1995-2002 Mitglied der Waßmund-Preiskommission der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
1996-2004 German Representative im Eurocleft Forschungsverbund
1996-2004 Medienreferent und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
seit 1997 Mitglied des Vorstandes des interdisziplinären Arbeitskreises Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
1998-2006 Editor-in-chief des Journal of Cranio-Maxillofacial Surgery
1998-2006, 2010-2014 Mitglied im Executive Committee des Journal of Cranio-Maxillo-Facial Surgery
2000-2004 Mitglied des International Relations Committee der American Cleft Palate Association
seit 2002 Mitglied des Editorial Board des Journal of Craniofacial Surgery
seit 2005 Mitglied des Editorial Board der Polnischen Zeitschrift für Maxillofaziale Chirurgie
seit 2006 Gutachter für das Journal of Cranio-Maxillo-Facial Surgery
Ehrungen:
1977 Tagungspreis der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie
1978 Tagungspreis der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie
1982 Waßmundpreis der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Lübeck
2002 Ernennung zum Fellow in Dental Surgery of the Royal College of Surgeons, England (FDSRCS) by election, London (Großbritannien)
2004 Dr. h. c., Univ. Riga (Lettland)
2006 Preis des Innovationswettbewerbes Medizintechnik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
2008, 2010 Univ.-Medaillen der Univ. Aden (Jemen)

Werke (Auswahl):
Mißbildungen des Kiefergelenkes. Experimentelle und klinische Untersuchungen. Hanser, München-Wien (1982).
Mitherausgeber der Rostocker Medizinische Beiträge Heft 3 (3. Gemeinschaftssymposium Riga-Rostock der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Plastische Operationen 1994), 1995, Universität Rostock.
Heft 6 Funktionelle Aspekte der komplexen Rehabilitation von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (Kongress "Lippen-Kiefer-Gaumenspalten - 40 Jahre Rostocker Rehabilitationszentrum" 1996), 1997, Universität Rostock.
Heft 8 (4. u. 5. Gemeinschaftssymposium Riga-Rostock der Kliniken für Mund-, Kiefer- u. plastische Gesichtschirurgie der Lettischen Medizinischen Akademie und der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock 1995 in Riga und 1998 in Rostock), 2000, Universität Rostock.
Heft 11 (7. Gemeinschaftssymposium Riga-Rostock "Wiederherstellende Chirurgie in der Mund-, Kiefer- und plastischen Gesichtschirurgie" 2003), 2003, Universität Rostock.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2013)
weitere Literatur:
Die Ära Karsten K. H. Gundlach (seit 1992). In: Peter, Uwe S.: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in fünf politischen Systemen. 100 Jahre Kieferchirurgie in Rostock. Universität Rostock o. J. [2007], S. 166-171.
Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender, München, Deutschland.
Who is Who in der Bundesrepublik, Zug, Schweiz.
American Biographical Institute, Raleigh, North Carolina, USA.
Who is Who in Medicine and Healthcare, New Providence, New Jersey, USA.
International Biographical Centre, Ely, Cambridgeshire, England.
Who is Who in Science and Engineering, New Providence, New Jersey, USA.
Who is Who in the World, New Providence, New Jersey, USA.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
07.04.2006, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Karsten Gundlach" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001442
(abgerufen am 21.11.2017)