Börner, Armin

direkt zum Inhalt

Börner, Armin

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1995-2000 Privatdozent für Theoretische Organische Chemie
seit 2000 Professor für Organische Chemie (Asymmetrische Katalyse)

Fakultät:
seit 1995 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Chemie
Fachgebiet:
35 Chemie

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)renreob.nimra
Homepage:

weitere Vornamen:
Heinz
Lebensdaten:
geboren am 29.08.1954 in Zwenkau
Konfession:
evangelisch

Kurzbiographie:
1975-1980 Pädagogikstudium für Biologie / Chemie und Chemiestudium an der Sektion Chemie, Univ. Rostock
1980-1983 Forschungsstudium
1984-1991 Zentralinstitut für Organische Chemie der Akademie der Wissenschaften, Bereich Komplexkatalyse
1986 Forschungspraktikum in der pharmazeutischen Industrie ("ISIS-Chemie" Zwickau)
1988 Forschungsaufenthalt am Institute of Chemical Technology Hyderabad (Dr. B. M. Choudary/Indien)
1991-1992 post-doctoral fellow am Laboratoire de Synthèse Asymétrique, Univ. Paris-Sud (Prof. H. B. Kagan/Frankreich)
1992-1996 Arbeitsgruppe für Asymmetrische Katalyse der Max-Planck-Gesellschaft
1993-1994 Gastprofessur, Univ. Würzburg
1994 Studienaufenthalt, Univ. Paris-Sud
1997 stellv. Abteilungsleiter am Institut für Organische Katalyseforschung (IfOK)
1998-1999 Bereichsleiter am Institut für Organische Katalyseforschung (IfOK)
seit 2000 Professor für Organische Chemie (Asymmetrische Katalyse), Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1980 Dipl.-Chemiker, Univ. Rostock
Promotion 1984 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Habilitation 1994 Dr. rer. nat. habil. (Theoretische Organische Chemie), Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
seit 1998 Bereichsleiter am Leibniz-Institut für Katalyse an der Univ. Rostock e.V.
Ehrungen:
1989 Institutspreis des Zentralinstituts für Organische Chemie der Akademie der Wissenschaften (AdW)
2001 Descartes-Preis der EU
1995 Otto-Röhm-Medaille

Werke (Auswahl):
Phosphorus Ligands in Asymmetric Catalysis – Synthesis and Application, A. Börner, Hrsg./Ed.; Wiley-VCH, Weinheim, 2008, 3 Volumes.
J. Holz, M. Quirmbach, A. Börner, Synthesis 1997, 983-1006. Strategies for the Synthesis of Chiral Hydroxy Phosphines - A Class of Versatile Ligands and Ligand Precursors for Asymmetric Catalysis.
I. A. Shuklov, N. V. Dubrovina, A. Börner, Synthesis 2007, 2925-2943. Fluorinated alcohols as solvents, co-solvents and additives in homogeneous catalysis.
B. Schäffner, F. Schäffner, S. Verevkin, A. Börner, Chem. Rev. 2010, 110, 4551-4581. Organic Carbonates as Solvents in Synthesis and Catalysis.
R. Franke, D. Selent, A. Börner, Chem. Rev. 2012, 112, 5675–5732. Applied Hydroformylation.
E. V. Gusevskaya, J. Jiménez-Pinto, A. Börner, ChemCatChem 2014, 6, 382-411. Hydroformylation in the Realm of Scents.
Ch. Kubis, W. Baumann, E. Barsch, D. Selent, M. Sawall, R. Ludwig, K. Neymeyr, D. Hess, R. Franke, A. Börner, ACS Catal. 2014, 4, 2097-2108. Catalysts for the Hydroformylation of Olefins by Combining In Situ High-Pressure FTIR and NMR Spectroscopy.
A. Börner, R. Franke, Hydroformylation. Fundamentals, Processes, and Applications in Organic Synthesis. Volume 1 und 2, Wiley-VCH, Weinheim, 2016.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2018)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  29.06.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Armin Börner" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001459
(abgerufen am 11.12.2018)