Beetke, Eckhard

direkt zum Inhalt

Beetke, Eckhard

Prof. Dr. med. dent. habil.
1980-1983 Hochschuldozent für Kinderstomatologie
1983-1992 o. Professor für Konservierende Stomatologie
1992-2005 Professor für Zahnerhaltung

Fakultät:
1980-1990 Bereich Medizin
1990-2005 Medizinische Fakultät
Institut:
Poliklinik für Zahnerhaltung
Lehr- und Forschungsgebiete:
Zahnmedizin / Zahnerhaltung
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Jürgen Klaus
Lebensdaten:
geboren am 16.08.1939 in Stettin
Konfession:
keine
Familie:
Vater Julius Beetke
Mutter Elli Beetke

Kurzbiographie:
1958 Abitur, Halle
1959-1964 Studium der Zahnheilkunde, Univ. Rostock
1964-1973 wiss. Assistent, ab 1969 Oberarzt, Poliklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Univ. Rostock
1968 Fachzahnarzt für Allgemeine Stomatologie
1973 Fachzahnarzt für Kinderstomatologie
1973-1983 Leiter der Abteilung für Kinderzahnheilkunde der Univ. Rostock
1980-2005 Hochschuldozent, 1983 o. Professor für Konservierende Zahnheilkunde, Univ. Rostock
1991 Umwandlung Dr. sc. med. in Dr. med. dent. habil.
2005 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1964 Zahnmedizinisches Staatsexamen, Univ. Rostock
Promotion 1966 Dr. med. dent., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Ein Beitrag zur Speichelsteinerkrankung.
1972 facultas docendi, Univ. Rostock
Habilitation 1979 Dr. sc. med. (Konservierende Stomatologie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Pulpa von Milchzähnen und permanenten Zähnen und ihre Veränderungen in den einzelnen Kariesstadien. Licht- und elektronenmikroskopische Untersuchungen.

akademische Selbstverwaltung:
1983-1993 Klinikdirektor
1993-1996 Leiter des Funktionsbereichs Kariologie und Endodontologie
1996-2004 Mitglied der Promotionskommission der Medizinischen Fakultät
1996-2005 Klinikdirektor
2002-2004 Mitglied des Konzils
Funktionen:
1972-1975, 1984-1990 Sekretär der Gesellschaft für Konservierende Stomatologie der DDR
1978-1984 Sekretär der Gesellschaft für Kinderstomatologie der DDR
1995-2004 Schatzmeister der Mecklenburg-Vorpommerschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an den Univ. Greifswald und Rostock e.V.
1996-2002 Vorstandsmitglied der Medizinischen Gesellschaft Rostock
2002-2004 Vorstandsmitglied der Naturforscher und Ärzte Rostock
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-Mund- und Kieferheilkunde (VHZMK)
Deutscher Hochschullehrerverband
Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
Ehrungen:
2008 Ehrenmitglied der Mecklenburg-Vorpommerschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an den Univ. Greifswald und Rostock e.V.

Werke (Auswahl):
Pulpareaktionen bei Zähnen mit Caries profunda – eine elektronenmikroskopische Studie. E. Beetke, H. von Schwanewede; Zahn-, Mund- und Kieferheilkd. 71 (1983) 248-253.
Veränderungen der Milchzahnpulpa bei Caries penetrans. E. Beetke, S. Fischer, V. Bienengräber, H.-P. Putzke; Zahn-, Mund- und Kieferheilkd. 74 (1986) 317-321.
Chlorhexidndigluconat, Meridol®-Mundspüllösung, Elmex®gelée und Mundhöhlenmilieu. E. Beetke, H. Jentsch, A. Niemierski; Oralprophylaxe 21 (1999) 20-26.
Quantitative Transmission Electron Microscopic Study of Dental Plaque – An In Vivo Study with Different Mouthrinses. H. Jentsch, A. Hombach, E. Beetke, L. Jonas; Ultrastruct Pathol 26 (2002) 309-313.
Salivary analyses and caries increment over 4 years: an approach by cluster analysis. H. Jentsch, E. Beetke, R. Göcke; Clin Oral Invest 2004, 8: 156-160.
insgesamt 194 Veröffentlichungen und 389 Vorträge, 1 Patent

Quellen:
eigene Angaben (Stand: August 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
31.05.2006, editorCP  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Eckhard Beetke" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001496
(abgerufen am 22.11.2017)