Katz, David

direkt zum Inhalt

Katz, David

Prof. Dr. phil.
1919-1923 ao. Professor für Pädagogik und Psychologie
1923-1933 o. Professor für Pädagogik und Psychologie

Fakultät:
1919-1933 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Psychologie (ab 1923)
Fachgebiet:
77 Psychologie

Lebensdaten:
geboren am 01.10.1884 in Kassel
gestorben am 02.02.1953 in Stockholm
Konfession:
jüdisch
Familie:
Vater Isaak Katz,  Kaufmann
Mutter Mathilde Katz
Ehefrau Rosa Katz (1885-1976), geb. Heine,  (Kinder-)Psychologin

Kurzbiographie:
1902-1906 Studium (Psychologie, Physik, Philosophie) an der Univ. Göttingen
1911 Habilitationsschrift über Farbwahrnehmung (Gutachter Müller, Husserl)
1914-1918 Kriegsfreiwilliger, Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1918-1919 ao. Professor, Univ. Göttingen
1919 Ruf auf eine ao. Professur an die Univ. Rostock
1923 Umwandlung der Professur in ein Ordinariat, Direktor des neu eingerichteten Instituts für Psychologie
1929 Gastprofessor, Maine (USA)
Frühjahr 1933 Beurlaubung durch die NS-Gauleitung in Schwerin; endgültige Versetzung in den Ruhestand 1934
ab 1933 Forschungsaufenthalt in England
1937-1952 Professor für Psychologie und Pädagogik, Univ. Stockholm (Schweden)
1948 Ablehnung eines Rufes an die Univ. Rostock
1950 Gastprofessor, Berkeley Univ. San Francisco (USA)
1951 Ausrichter des 13. Internationalen Kongresses für Psychologie in Stockholm
1952 Aufnahme in Bayerische Akademie der Wissenschaften
1952 Honorarprofessor für Psychologie, Univ. Hamburg
akademische Abschlüsse:
Promotion 1906 Dr. phil., Univ. Göttingen
Titel der Arbeit: Experimentelle Beiträge zur Psychologie des Vergleichs im Gebiete des Zeitsinns.
Habilitation 1911 Univ. Göttingen

akademische Selbstverwaltung:
1923-1933 Institutsdirektor
Funktionen:
bis 1933 Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
1930-1933 Redaktion der Zeitschrift für Psychologie

Werke (Auswahl):
Psychologie und mathematischer Unterricht, in Felix Klein (Hrsg.), Abhandlungen über den mathematischen Unterricht in Deutschland, Bd. 3, H. 8, IV, Leipzig 1913.
Gespräche mit Kindern, Berlin 1928 (zusammen mit Rosa Katz, ins Englische und Schwedische übersetzt).
Der Aufbau der Farbwelt, Leipzig 1930 (ins Englische übersetzt).
Animals and Man, London 1937 (ins Deutsche, Schwedische, Spanische und Japanische übersetzt).
Gestaltpsychologie, Basel 1944 (ins Englische, Schwedische, Spanische, Italienische, Finnische und Französische übersetzt).
Individualtest för intelligensundersökning. 2 år 6 mån. till 6 år, Stockholm 1950.
(Hg.) Handbuch der Psychologie, Basel 1951 (erstmals 1950 auf Schwedisch erschienen, ferner ins Englische, Spanische, Finnische und Italienische übersetzt; mehrere Neuauflagen posthum mit Rosa Katz als Mitherausgeberin).

Quellen:
Angaben durch Prof. Dr. Christoph Perleth, Univ. Rostock (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Perleth, Christoph: David Katz - Eckpfeiler der deutschen Psychologie der Weimarer Republik. In: Boeck, Gisela Lammel, Hans-Uwe (Hg.): Die Universität Rostock in den Jahren 1933-1945, S. 45-60. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Buddrus, Michael; Fritzlar, Sigrid: Die Professoren der Universität Rostock im Dritten Reich. München 2007, S. 217-219.
Perleth, Christoph: Art. Katz, David. In: Biographisches Lexikon für Mecklenburg. Bd. 4, Rostock 2004, S. 111-117.
Berger, Manfred: David Katz (1884-1953). Leben und Werk des international bedeutenden Gelehrten und ersten Rostocker Professors für Psychologie und Pädagogik (1919-1933). In: Zeitgeschichte regional 6 (2002), 2, S.71-78.
David Katz: Autobiography. In: H. S. Langfeld, E. G. Boring, H. Werner & M. Yerkes (Hg.): A history of psychology in autobiographies. Bd. 4, Worcester (Mass.) 1952, S. 189-211.
David Katz - Begründer des Instituts für Pädagogische Psychologie der Universität Rostock. Internetseite des Instituts für Pädagogische Psychologie. (Link öffnen externer Link)
Universität Rostock ehrt Psychologen David Katz. Pressemitteilung Univ. Rostock 2006, Informationsdienst Wissenschaft. (Link öffnen externer Link)
Deutsches Biographisches Archiv II 685,163-173; DBA III 465,386-388 (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
08.06.2006, editorCP  /  18.07.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "David Katz" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001504
(abgerufen am 20.11.2017)