Kovalevski, Wladimir

direkt zum Inhalt

Kovalevski, Wladimir

Prof. Dr. habil.
1998-2001 wiss. Mitarbeiter

Fakultät:
1998-2001 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Institut:
Fachbereich Informatik, Institut für Computergrafik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Computergrafik
Fachgebiet:
54 Informatik

E-Mail-Adresse:
ed.eluhcshcoh-htueb(ta)velavok

weitere Vornamen:
Antonowitsch
Lebensdaten:
geboren am 05.09.1927 in Charkow (Ukrainische SSR)

Kurzbiographie:
1945 Abitur, Charkow
1945-1950 Studium der Fächer Physik und Mathematik, Univ. Charkow
1951-1958 wiss. Mitarbeiter am Institut für Metrologie, Charkow
1958-1979 wiss. Mitarbeiter, ab 1962 Leiter der Abteilung Zeichen- und Mustererkennung am Institut für Kybernetik, Ukrainische Akademie der Wissenschaften, Kiew
1979-1989 wiss. Mitarbeiter am Zentralinstitut für Kybernetik der Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin
1990-1998 Gastprofessor, Technische FH Berlin
1998-2001 wiss. Mitarbeiter an der Univ. Rostock
2001-2004 Gastprofessor, Technische FH Berlin (seit 2009 Beuth-Hochschule für Technik Berlin)
2004-2005 Gastwissenschaftler, Manukau Institute of Technology, Auckland (Neuseeland)
akademische Abschlüsse:
Studium 1950 Dipl.-Physiker, Univ. Charkow
Promotion 1957 Kandidat der technischen Wissenschaften, Allunion Forschungsinstitut für Metrologie Leningrad
Titel der Arbeit: Photoelektrischer hochpräziser Schmalbandpyrometer.
Habilitation 1968 Dr. habil., Ukrainische Akademie der Wissenschaften Kiew
Titel der Arbeit: Methoden der optimalen Entscheidungen in der Bilderkennung.

Werke (Auswahl):
Monographie "Image Pattern recognition", Springer, 1980.
"Finite Topology as Applied to Image Analysis", Computer Vision, Graphics and Image Processing, v. 46, pp. 141-161, 1989.
"Multidimensional Cell Lists for Investigating 3-Manifolds". Discrete Applied Mathematics, Vol. 125, Issue 1, (2002) pp. 25-43.
"Axiomatic Digital Topology". Journal of Mathematical Imaging and Vision, vol. 26, pp. 41-58, 2006.
Monographie "Geometry of Locally Finite Spaces", Berlin, 2008.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2011)
weitere Literatur:
Who is Who in the World, USA, 1980.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
01.06.2006, editorCP  /  28.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wladimir Kovalevski" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001514
(abgerufen am 20.11.2017)