Werz, Nikolaus

direkt zum Inhalt

Werz, Nikolaus

Prof. Dr. phil. habil.
seit 1994 Professor für Vergleichende Regierungslehre

Fakultät:
seit 1994 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
seit 2007 Interdisziplinäre Fakultät
Institut:
Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften (WSF)
Department Maritime Systems (INF)
Fachgebiet:
89 Politikwissenschaften

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)zrew.sualokin
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 15.07.1952 in Bonn
Konfession:
römisch-katholisch
Familie:
Vater Dr. Luitpold Werz
Mutter Annelise Werz, geb. Kurrek

Kurzbiographie:
1971 Allgemeine Hochschulreife (argentinisches und deutsches Abitur), Buenos Aires
1972-1977 Studium der Germanistik und Geschichte sowie in dem Fach Wissenschaftliche Politik, Univ. Freiburg
ab 1978 Hilfskraft im Seminar für Wissenschaftliche Politik, Univ. Freiburg; freier Mitarbeiter am Arnold-Bergstraesser-Institut für kulturwissenschaftliche Forschung (ABI)
1980-1981 Doktorandenstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Forschungsaufenthalt in Venezuela am Institut für Entwicklungsstudien (CENDES)
1981-1991 wiss. Mitarbeiter am ABI in Freiburg; zwei Drittmittelprojekte der Fritz-Thyssen-Stiftung
1991-1993 Lehrstuhlvertretung, Univ. Freiburg
seit 1994 Professor für Politikwissenschaft (Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre), Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1976 Staatsexamen, Univ. Freiburg
Promotion 1983 Dr. phil., Univ. Freiburg
Titel der Arbeit: Parteien, Staat und Entwicklung in Venezuela.
Habilitation 1991 Dr. phil. habil., Univ. Freiburg
Titel der Arbeit: Das neuere politische und sozialwissenschaftliche Denken in Lateinamerika.

akademische Selbstverwaltung:
1994-1995 Mitglied des Konzils (WSF)
1996-1997 Dekan (WSF)
2005-2006 Mitglied des Konzils (WSF)
2007-2010 Mitglied des Vorstandes des Departments Maritime Systems (INF)
2012-2015 Mitglied des Konzils (WSF)
Funktionen:
seit 1992 Mitglied im Beirat "Diálogo Científico" (dc), Lateinamerika Analysen und Iberoamericana
1992-2006 Mitglied im Auswahlausschuss des Katholischen Akademischen Ausländer-Dienstes (KAAD)
2004-2006 Mitglied der Expertengruppe des AlBan Programms der Europäischen Kommission
seit 2004 Mitglied im Vorstand der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung
2005-2007 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP)
seit 2006 Mitglied im Herausgeberrat "Iberoamericana" und "Jahrbuch für Geschichte Lateinamerikas" (JbLA)
Ehrungen:
2006 Bene Merenti Medaille des KAAD

Werke (Auswahl):
Parteien, Staat und Entwicklung in Venezuela, München 1983.
Das neuere politische und sozialwissenschaftliche Denken in Lateinamerika, Freiburg 2. Aufl. 1992. (Spanische Ausgabe 1995)
Argentinien. Schwalbach 2012.
Lateinamerika. Eine politische Landeskunde, Baden-Baden 2005, 3. Aufl. 2013
Aufstieg und Krise einer repräsentativen Parteiendemokratie. 40 Jahre Friedrich-Ebert-Stiftung und ILDIS in Venezuela, in: Nikolaus Werz/Norbert von Hofmann/Hendrik Bussiek: Demokratieförderung unter schwierigen Bedingungen. Die Tätigkeit der Friedrich-Ebert-Stiftung in Venezuela, Vietnam und Simbabwe, Band 12, Bonn 2014, S. 21-130.
Hrsg., Handbuch der deutschsprachigen Lateinamerikakunde, Freiburg 1992.
Hrsg., Populismus. Populisten in Übersee und Europa, Opladen 2003.
Hrsg., Populisten, Revolutionäre, Staatsmänner. Politiker in Lateinamerika, Frankfurt a. M. 2010.
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf der Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.01.2007, editorCP  /  11.12.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Nikolaus Werz" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001522
(abgerufen am 18.11.2017)