Fredrich, Wolfgang

direkt zum Inhalt

Fredrich, Wolfgang

Prof. Dr.-Ing. habil.
1982-1992 Hochschuldozent für Konstruktion und Technologie der Elektrotechnik und Elektronik
1992-2004 Professor für Konstruktion und Technologie der Elektrotechnik und Elektronik

Fakultät:
1982-1990 Sektion Technische Elektronik
1990-1992 Technische Fakultät
1992-2003 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Institut:
Institut für Gerätesysteme und Schaltungstechnik
Fachgebiet:
53 Elektrotechnik

E-Mail-Adresse:
ed.xmg(ta)gnagflow.hcirderf

weitere Vornamen:
Walter Rudolf
Lebensdaten:
geboren am 13.12.1938 in Stettin
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Walter Fredrich,  selbstständiger Unternehmer
Mutter Irma Fredrich

Kurzbiographie:
1957 Abitur, Güstrow
1957-1959 Tätigkeit in der Produktion, da nach dem Abitur keine Studienzulassung
1959-1965 Studium Hochfrequenztechnik und Elektroakustik, TH Ilmenau
1965-1969 Wiss. Assistent, Institut für Hochfrequenztechnik und Elektroakustik, TH Ilmenau
1969-1974 Abteilungs- und Hauptabteilungsleiter Rationalisierung im VEB Rechenelektronik Zella-Mehlis
1975-1982 wiss. Oberassistent, Wissenschaftsbereich Konstruktion und Technologie elektronischer Funktionsgruppen, TH Ilmenau
1978-1979 Auslandsaufenthalt, TH Danzig
1982-1992 Hochschuldozent, Sektion Technische Elektronik, Univ. Rostock
1992-2004 Professor für Konstruktion und Technologie der Elektrotechnik und Elektronik, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1965 TH Ilmenau
Promotion 1969 Dr.-Ing., TH Ilmenau
Titel der Arbeit: Magnetostriktive Anregung von Ultraschallschwingungen als Beitrag zur Materialprüfung.
anderer 1978 facultas docendi (Elektroniktechnologie), TH Ilmenau
Habilitation 1981 Dr. sc. techn., TH Ilmenau
Titel der Arbeit: Fehlerlokalisierung an elektronischen Funktionsgruppen auf der Grundlage von Mustererkennungsverfahren durch eine tabellarische Verarbeitung von Testparametern. Ein Beitrag zur Rationalisierung von Prüfprozessen.

akademische Selbstverwaltung:
1992-2001 Mitglied des Konzils
1998-2000 Fachbereichssprecher
1998-2002 Mitglied im Fakultätsrat
Funktionen:
1995-2004 Graduiertenkolleg "Integrierte fluidische Sensor-Aktor-Systeme", Sprecher bis 1998

Werke (Auswahl):
Fehlerlokalisierung an elektronischen Funktionsgruppen auf der Grundlage von Mustererkennungsverfahren durch tabellarische Verarbeitung von Testparametern (Habilitationsschrift), TH Ilmenau 1981.
Assoziative Speicher für fehlerdiagnostizierende oder fehlererkennende Systeme, Nachrichtentechnik-Elektronik, Berlin 40 (1990), S. 268-271.
Diagnose analoger Schattungen auf Basis der Oszillitationstechnik, F&M /Feinwerktechnik, Mikrotechnik, Mikroelektronik 5 (2001), S. 69-72.
Applications of content addressable memories for the design of PCB, Baltic Electronik Conference 2002, 06.-09.10.2002, Tallinn, Estonia.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2014)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
24.07.2006, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolfgang Fredrich" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001542
(abgerufen am 24.11.2017)