Nerius, Dieter

direkt zum Inhalt

Nerius, Dieter

Prof. Dr. phil. habil.
1968-1975 Hochschuldozent für Germanistische Sprachwissenschaft
1975-1992 o. Professor für Deutsche Sprache der Gegenwart
1992-2001 Professor für Germanistische Sprachwissenschaft

Fakultät:
1968-1990 Sektion Sprach- und Literaturwissenschaft
1990-2001 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Germanistik
Fachgebiet:
18.08 Deutsche Sprache und Literatur

E-Mail-Adresse:
ed.enilno-t(ta)suiren.reteid

Lebensdaten:
geboren am 05.04.1935 in Dramburg (Pommern)
Konfession:
keine

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Schwerin
1954-1959 Studium der Germanistik und der Klassischen Philologie, Humboldt-Univ. Berlin
1960-1964 wiss. Aspirant, Humboldt-Univ. Berlin
1964-1975 wiss. Oberassistent, 1968 Hochschuldozent, Univ. Rostock
1975-2001 Professor für germanistische Sprachwissenschaft/Deutsche Gegenwartssprache, Univ. Rostock
Gastprofessuren an den Univ. Warschau (1966-1968), Kiel (Sommersemester 1990), Hamburg (Sommersemester 1991) und Wien (2003-2004)
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Staatsexamen, Humboldt-Univ. Berlin
Promotion 1964 Dr. phil., Humboldt-Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Untersuchungen zur Herausbildung einer nationalen Norm der deutschen Literatursprache in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Darstellung am Beispiel der Substantivflexion.
Habilitation 1973 Dr. sc. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchungen zu einer Reform der deutschen Orthographie.

akademische Selbstverwaltung:
1975-1978 Sektionsdirektor
1986-1990 Dekan der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften im Wiss. Rat
1990-1996 Dekan der Philosophischen Fakultät
1996-2000 Mitglied des Akademischen Senats
Funktionen:
1975-1990 Leiter der Forschungsgruppe Orthographie der Akademie der Wissenschaften in Berlin und der Univ. Rostock
1992-1997 stellv. Vorsitzender der Kommission für Rechtschreibfragen am Institut für deutsche Sprache in Mannheim
1997-2004 Mitglied der Zwischenstaatlichen Kommission für deutsche Rechtschreibung
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Internationaler Germanistenverband

Werke (Auswahl):
Untersuchungen zu einer Reform der deutschen Orthographie. Akademie-Verlag, Berlin 1975. 224 S.
(Autorenkollektiv unter Leitung von D. Nerius) Deutsche Orthographie. 1. Aufl. Bibliographisches Institut Leipzig 1987, 4. Aufl. Olms-Verlag, Hildesheim 2007. 484 S.
(gemeinsam mit R. Bergmann) Die Entwicklung der Großschreibung im Deutschen von 1500 bis 1700. Winter, Heidelberg 1998. 2 Bde. 989 S.
(Hg.) Konrad Dudens orthographische Schriften. Olms Verlag, Hildesheim 2005. 473 S.
Das deutsche Rechtschreibwörterbuch: Entwicklung, Struktur und Funktion. Olms Verlag, Hildesheim 2015. 341 S.
Insgesamt liegen 23 Buchpublikationen und 110 wissenschaftliche Aufsätze vor. [siehe Anhang]

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
weitere Literatur:
Zeitzeugenbericht von Prof. Dr. Dieter Nerius am 16. November 2007. In: Krüger, Kersten (Hg.): Die Universität Rostock zwischen Sozialismus und Hochschulerneuerung. Zeitzeugen berichten. Teil 3, Rostock 2009, S. 149-174. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Zeitzeugen im Studiogespräch: Prof. Dr. Dieter Nerius. Video-Interview zum Universitätsjubiläum. (Link öffnen externer Link)
Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender
Vorlass Dieter Nerius im UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
26.02.2007, editorCP  /  01.11.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Dieter Nerius" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001555
(abgerufen am 22.11.2017)