Kragl, Udo

direkt zum Inhalt

Kragl, Udo

Prof. Dr. rer. nat. habil.
seit 1998 Professor für Technische Chemie

Fakultät:
seit 1998 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
seit 2007 Interdisziplinäre Fakultät
Institut:
Institut für Chemie (MNF)
Lehr- und Forschungsgebiete:
Biokatalyse, Membranverfahren, Spuren- und Prozessanalytik, nachwachsende Rohstoffe
Fachgebiet:
35 Chemie

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)lgark.odu
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 20.05.1961 in Sieglar (Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Heinz Kragl
Mutter Gerda Kragl

Kurzbiographie:
1988 Abschluss des Studiums an der Univ. Bonn
1992 Promotion an der Univ. Bonn zum Dr. rer. nat.
1992 Forschungsaufenthalt bei Ciba-Geigy, Takarazuka (Japan)
1998 Habilitation und Verleihung der Venia legendi im Fach Technische Chemie; Ernennung zum Privatdozenten an der Univ. Bonn
seit 1998 Professor für Technische Chemie, Univ. Rostock
2003 Ruf auf eine C4-Professur an die TU München abgelehnt
2007 Aufenthalt als Gastprofessor an der National University of Singapore, Department of Chemistry, Singapore
akademische Abschlüsse:
Studium 1987 Dipl.-Chemiker, Univ. Bonn
Promotion 1992 Dr. rer. nat., Univ. Bonn
Titel der Arbeit: Reaktionstechnik biokatalytischer Prozesse am Beispiel der kontinuierlichen enzymatischen Synthese von N-Acetylneuraminsäure.
Habilitation 1998 Dr. rer. nat. habil. (Technische Chemie), Univ. Bonn
Titel der Arbeit: Reaktionstechnik der asymmetrischen Synthese mit Homogen- und Biokatalysatoren.

akademische Selbstverwaltung:
2001-2004 stellv. Sprecher des Instituts für Chemie (MNF)
2001-2004 Vorsitzender der Prüfungskommission des Instituts für Chemie
2004-2006 Dekan (MNF)
seit 2007 Dekan (INF)
seit 2015 Prorektor für Forschung und Forschungsausbildung
Funktionen:
seit 2000 Sprecher des Forschungsschwerpunktes der Univ. Rostock "Biogene Rohstoffe"
2003-2007 Mitglied im Vorstand der DECHEMA-Fachsektion Katalyse, Mitglied im Beirat der Konferenz der Fachbereiche Chemie
2004-2008 Mitglied im Vorstand des Kompetenznetzwerkes Katalyse (ConNeCat)
seit 2009 Berufenes Mitglied in der Kommission der Deutschen Gesellschaft für Katalyse
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (Dechema)
Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM)
American Chemical Society (ACS)
Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF)
Ehrungen:
1997 Auszeichnung mit dem Stipendium der Karl-Winnacker-Stiftung
2012 Forschungspreis des BMBF für die Verwendung von ionischen Flüssigkeiten in der Enzymkatalyse

Werke (Auswahl):
Kohse, S.; Neubauer, A.; Pazidis, A.; Lochbrunner, S.; Kragl, U.; Photoswitching of Enzyme Activity by Laser Induced pH-Jump Journal of the American Chemical Society 135, 9407- 9411 (2013).
Wenda, S., Illner, S., Mell, A., Kragl, U. Industrial biotechnology – the future of green chemistry? Green Chemistry 13, 3007-3047 (2011).
Dorbritz, S.; Ruth, W.; Kragl, U.: Investigation on aggregate formation of ionic liquids. Adv. Synth. Cat. 347, 1273-1279 (2005).
Kröckel, J., Kragl, U.: Nanofiltration for the separation of non-volatile products from solutions containing ionic liquids. Chem. Eng. Tech. 26, 1166-1168 (2003).
Pilz, R.; Hammer, E.; Schauer, F.; Kragl, U.: Laccase-catalysed synthesis of coupling products of phenolic substrates in different reactors. Applied Microbiology and Biotechnology 60, 708-712 (2003).
Schöfer, S. H.; Kaftzik, N.; Wasserscheid, P.; Kragl; U.: Enzyme Catalysis in Ionic Liquids: Lipase Catalyzed Kinetic Resolution of 1-Pheylethanol with Improved Enantioselectivity. Chem. Comm., 425-426 (2001).
Brinkmann, N.; Giebel, D.; Lohmer, G.; Reetz, M. T., Kragl, U.: Allylic substitution with dendritic palladium catalysts in a continuously operating membrane reactor. Journal of Catalysis 183, 163-168 (1999).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: September 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
24.07.2006, editorCP  /  15.02.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Udo Kragl" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001563
(abgerufen am 18.11.2017)