Hartke, Bodo

direkt zum Inhalt

Hartke, Bodo

Prof. Dr. sc. paed. habil.
seit 2004 Professor für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen

Fakultät:
seit 2004 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation
Lehr- und Forschungsgebiete:
Lernbehindertenpädagogik, Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen
Forschungsschwerpunkte: Schulische Prävention, Adaptiver Unterricht
Fachgebiet:
80 Pädagogik

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)ektrah.odob
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 22.04.1955 in Kiel

Kurzbiographie:
1974 Abitur, Kiel
1975-1980 Studium der Sonderpädagogik, PH Kiel
1980-1981 Schulsozialarbeit, Fröbelschule Kiel
1984 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen, Kiel
1986-1992 Konrektor der Schule für Erziehungshilfe im Landesjugendheim Selent (Schleswig-Holstein)
1992-1994 Koordinator des Kieler Integrationsmodells für Erziehungshilfe
1992-1997 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Heilpädagogik, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Univ. Kiel
1997-2003 wiss. Mitarbeiter am Institut für Heilpädagogik, Univ. Kiel
2003 Vertretungsprofessur Lernbehindertenpädagogik, Philosophische Fakultät, Univ. Rostock
seit 2004 Professur für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1980 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen, PH Kiel
Promotion 1997 Dr. sc. paed., Univ. Kiel
Titel der Arbeit: Schulische Erziehungshilfe durch regionale sonderpädagogische Förderzentren in Schleswig-Holstein. Fachliche und geschichtliche Grundlagen - aktuelle Daten - Perspektiven.
Habilitation 2003 Dr. sc. paed. habil. (Sonderpädagogik), Univ. Kiel

akademische Selbstverwaltung:
2004-2012 Institutsdirektor
seit 2004 Mitglied im Diplomprüfungsausschuss
2006-2008 Mitglied im Fakultätsrat
2010-2014 Mitglied im Fakultätsrat
Funktionen:
2006-2010 Leiter des Forschungsprojekts "Evaluation von Diagnoseförderklassen (DFK)"
2006-2013 Vorstandsmitglied DVN (wiss. Arbeitskreis Pädagogik bei Lern- und Verhaltensstörungen)
2010-2013 Leiter des Forschungsprojekts "Evaluation sonderpädagogischer Diagnostik in M-V"
seit 2010 Leiter des Forschungsprojekts "Rügener Inklusionsmodell (RIM)"
2011-2013 Mitglied der Expertenkommission "Inklusive Bildung in M-V bis zum Jahr 2020" des Bildungsministeriums M-V
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Arbeitskreis empirisch arbeitender Sonderpädagogen (AESF)

Werke (Auswahl):
Borchert, J., Hartke, B. & Jogschies, P. (2008; Hrsg.). Frühe Förderung entwicklungsauffälliger Kinder und Jugendlicher. Stuttgart: Kohlhammer.
Hartke, B. & Vrban, R. (2008). Schwierige Schüler – 49 Handlungsmöglichkeiten bei Verhaltensauffälligkeiten. Horneburg: Persen.
Koch, K., Hartke, B. & Blumenthal, Y. (2009).Merkmale von Kindern mit besonderem Förderbedarf im ersten Schuljahr. Hamburg: Kovac.
Hartke, B, Koch, K. & Diehl, K. (2010). Förderung in der schulischen Eingangsstufe. Stuttgart: Kohlhammer.
Hartke, B. & Diehl, K. (2013). Schulische Prävention im Bereich Lernen. Problemlösungen mit dem RTI-Ansatz. Stuttgart: Kohlhammer.
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.08.2006, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Bodo Hartke" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001592
(abgerufen am 24.11.2017)