Buschbeck, Rolf

direkt zum Inhalt

Buschbeck, Rolf

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1991-1993 o. Professor für Physiologie und Biochemie der Pflanzen

Fakultät:
1991-1993 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Außenstelle Güstrow
Lehr- und Forschungsgebiete:
Lehrveranstaltungen zur Allgemeinen Botanik, Pflanzenphysiologie, Biochemie, Gentechnik
Forschungsarbeiten zu stoffwechsel- und entwicklungsphysiologischen Problemen bei Pflanzen und biochemischen Aspekten der Getreidezüchtung
Fachgebiet:
42 Biologie

E-Mail-Adresse:
ed.enilno-t(ta)kcebhcsub.flor

weitere Vornamen:
Walter
Lebensdaten:
geboren am 05.02.1928 in Chemnitz

Kurzbiographie:
1946-1954 Neulehrer und Fachlehrer Biologie, Chemnitz
1954-1955 wiss. Assistent am Lehrstuhl Biologie, Pädagogisches Institut Halle
1955-1958 Studium der Biologie, PH Potsdam
1958-1966 Wahrnehmungsdozent für Botanik, Pädagogisches Institut Güstrow
1966-1974 Hochschuldozent für Pflanzenphysiologie, PH Güstrow
1974-1991 o. Professor für Physiologie und Biochemie der Pflanzen, Fachbereich Biologie, Institut für Biologie, PH Güstrow
1991-1993 o. Professor für Physiologie und Biochemie der Pflanzen, Univ. Rostock (Außenstelle Güstrow)
1993 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1958 Dipl.-Biologe, PH Potsdam
Promotion 1960 Dr. rer. nat., PH Potsdam
Titel der Arbeit: Untersuchungen über den Citronensäure-Stoffwechsel bei Samen und Keimlingen.
Habilitation 1969 Dr. rer. nat. habil. (Allgemeine Botanik und Pflanzenphysiologie), PH Potsdam
Titel der Arbeit: Stoffwechselphysiologische Untersuchungen an Samen und Keimpflanzen von Brassicaceen unter besonderer Berücksichtigung der Einwirkung tiefer Temperaturen.

akademische Selbstverwaltung:
1991-1993 Mitglied des Senats
1991-1993 Beauftragter des Rektors für die Außenstelle Güstrow
1991-1993 Mitglied des Konzils
Funktionen:
1962-1990 Mitglied (ab 1977 Vorsitzender) der Zentralen Fachkommission Biologie bei den Ministerien für Volksbildung und für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR
1982-1990 Mitglied des Wiss. Beirates Biologie beim Ministerium für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR
1970-1990 Vorstandsmitglied der Sektion Pflanzenphysiologie der Biologischen Gesellschaft der DDR
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1959-1967 Mitglied der Deutschen Botanischen Gesellschaft
1977-1990 Mitglied der Biochemischen Gesellschaft der DDR
1982-1990 Mitglied der Sektion Pflanzenphysiologie der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR

Werke (Auswahl):
Stoffwechselphysiologische Untersuchungen an Samen und Keimpflanzen von Brassicaeen unter besonderer Berücksichtigung der Einwirkung tiefer Temperaturen. Habilitationsschrift 1969 (214 S.) Math.-Nat. Fak. Pädagog. Hochschule Potsdam.
Morphologische und physiologische Wirkungen des Herbizids Chlorpropham auf die Organentwicklung von Keimpflanzen. Biochem. Physiol. Pflanzen, Bd. 163, S. 277-287 (1972).
Diffenrenzierung von Roggensorten und -arten durch ihre multiplen Formen der Esterasen und pufferlöslischen Proteine in den Karyopsen. Tag.-Ber. Akademie Landwirtschafts-Wissenschaften Berlin 198, S. 91-101 (1982).
Nutzung von Isoenzymen als biochemische Marker. Archiv für Züchtungsforschung, Berlin 20, S. 291-300 (1990).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.01.2007, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rolf Buschbeck" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001658
(abgerufen am 19.11.2017)