Blau, Hans-Joachim

direkt zum Inhalt

Blau, Hans-Joachim

Prof. Dr. sc. med.
1977-1993 o. Professor für Pädiatrie / Kinderheilkunde

Fakultät:
1977-1990 Bereich Medizin
1990-1993 Medizinische Fakultät
Institut:
Kinderklinik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Pädiatrische Hämatologie, Onkologie, Immunologie
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Ernst August
Lebensdaten:
geboren am 29.11.1934 in Frankfurt an der Oder
gestorben am 12.09.2014 in Rostock (?)
Familie:
Vater Ernst Schultze,  Modelltischler
Mutter Erna Blau,  Köchin

Kurzbiographie:
1953 Abitur, Wiesenburg (Brandenburg)
1953-1959 Medizinstudium, Pädiatrisch-Medizinische Hochschule Leningrad
1959-1965 Weiterbildung zum Facharzt für Pädiatrie, Univ. Rostock
1960-1990 Assistenz-, Stations-, Oberarzt, Erster Oberarzt und Abteilungsleiter an der Kinderklinik, Univ. Rostock
1967-1993 Spezialsprechstunde für hämatologisch-onkologisch kranke Kinder; "Patenschaft" über die entsprechende Selbsthilfegruppe der Eltern, Univ. Rostock
1968-1992 Vorlesungen in Pädiatrie, pädiatrischer Hämatologie und Onkologie sowie Immunologie, Univ. Rostock
1971-1989 stellv. Klinikdirektor an der Kinderklinik, Univ. Rostock
1977-1993 o. Professor und Inhaber eines Lehrstuhls für Pädiatrie, Univ. Rostock
1994-2000 Chefarzt, Mutter- und Kind-Klinik Ostseeheilbad Zingst
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Dipl.-Mediziner (Staatsexamen), Pädiatrisch-Medizinische Hochschule Leningrad
Promotion 1964 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Basophile und eosinophile Granulozyten bei verschiedenen Krankheitszuständen im Kindesalter.
Habilitation 1971 Dr. sc. med. (Pädiatrie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Klinische und tierexperimentelle Untersuchungen zu aktuellen Problemen der Leukämie im Kindesalter. Ein Beitrag zur Leukämogeneseforschung unter besonderer Berücksichtigung immunologischer Faktoren.

akademische Selbstverwaltung:
1971-1989 Mitglied des Rates des Bereiches Medizin, Kulturbeauftragter
1976-1986 Studienjahresleiter des 4. Studienjahres Medizin
Funktionen:
1965-1990 Mitglied der Schriftleitung des Journals "Folia Haematologica", Leipzig
1967-1989 stellv. Vorsitzender der AG Pädiatrische Hämatologie, Onkologie, Immunologie in der Gesellschaft für Pädiatrie
1967-1989 Studienleiter "Lymphogranulomatose"
1978-1989 Mitglied der Arbeitsgruppe im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGWAG) "Krebs bei Kindern"
2. Vorsitzender der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Univ. Rostock
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
vor 1990 Gesellschaft für Pädiatrie
vor 1990 Gesellschaft für Hämatologie und Bluttransfusion
vor 1990 Gesellschaft für Krebsbekämpfung
vor 1990 Arbeitsgruppe "Tumorimmunologie"
vor 1990 Arbeitsgruppe "Klinische Gnotobiologie"
seit 1990 Gesellschaft für Kinderheilkunde
seit 1990 Gesellschaft für Pädiatrische Hämatologie / Onkologie (dort in der Psychosozialen Arbeitsgruppe)
seit 1990 Deutsche Krebsgesellschaft e. V.
Ehrungen:
1977 Univ.-Preis
1988 Ernennung zum Obermedizinalrat

Werke (Auswahl):
"Pädiatrische Immunologie", Thieme Verlag Leipzig. 2 Auflagen 1982 und 1989 (Hrsg. und Autor).
"Krebs im Kindesalter", Schriftenreihe der Univ. Rostock 1990 (verantwortlicher Erstautor).
"Klinische und psychosoziale Aspekte bei Kindern mit onkologischen Krankheiten", Lehrmaterial für mittlere medizinische Fachkräfte, Potsdam 1988 (verantwortlicher Erstautor).
"Kinderheilkunde", Volk und Gesundheit, Berlin 1980, 3., 2., 1. Auflage, Hrsg. H. Kirchmair u. a. (Mitautor).
"Mikroökologie und Therapie", Bd. 21, 1995, Herborn (Gasthrsg. und Autor).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2010)
weitere Literatur:
Blau, Achim: Übergänge von Unheilbarkeit zur Rehabilitation. Aus dem Leben und der Arbeit eines Kinderarztes. Rostock 2011.
Wer ist Wer? / Who's Who?. Lübeck 1991.
Deutscher Gelehrtenkalender. ID-Nr- 4216.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
30.01.2007, editorCP  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans-Joachim Blau" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001669
(abgerufen am 22.11.2017)