Kienast, Wolfgang

direkt zum Inhalt

Kienast, Wolfgang

Prof. Dr. med. habil.
1992-2005 Professor (C3) für Pädiatrische Kardiologie

Fakultät:
1992-2005 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde
Lehr- und Forschungsgebiete:
Kinderheilkunde, Kinderkardiologie, Kinderintensiv-Medizin, Herzkatheterinterventionen, Spiroergometrie, Präventive Kardiologie
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.enilno-t(ta)tsaneik.gnagflow

weitere Vornamen:
Werner
Lebensdaten:
geboren am 07.03.1940 in Bratislava
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Walter Kienast,  Hauptbuchhalter
Mutter Else Kienast, geb. Zenker,  Arztsekretärin

Kurzbiographie:
1958 Abitur, Aschersleben
1960-1966 Studium der Humanmedizin, Univ. Halle-Wittenberg
1966-1971 Facharztausbildung Kinderheilkunde, Quedlinburg und Halle
1967 Approbation
1971-1977 Ausbildung im Schwerpunkt Kinderkardiologie Herzzentrum, Univ. Halle
1978-1979 Oberarzt am Zentralinstitut für Diabetes, Karlsburg bei Greifswald
1979-1987 Kinderkardiologische Tätigkeit, Univ.-Kinderklinik Rostock
1986 Studienaufenthalt am Kinderherzzentrum Motol, Prag (Tschechoslowakei)
1987-1992 Oberarzt, Univ.-Kinderklinik Rostock
1992-2005 Professor (C3) für Pädiatrische Kardiologie, Univ. Rostock
Tätigkeit in der Leitlinienkommission und im Vorstand der wiss. Fachgesellschaft
2005 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1966 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Halle-Wittenberg
Promotion 1970 Dr. med., Univ. Halle-Wittenberg
Titel der Arbeit: Der Einfluss einer experimentellen Leberschädigung auf den Äthanolabbau beim Kaninchen.
Habilitation 1987 Dr. sc. med. (Kinderheilkunde), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Aussage ergometrischer Untersuchungen im Kindesalter unter besonderer Berücksichtigung von Erkrankungen des Herzkreislaufsystems.

akademische Selbstverwaltung:
1996 Abteilungsleiter
2002-2005 Kommissarischer Geschäftsführender Klinikdirektor
Funktionen:
1995-1997 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK)
1997-1998 Leiter der Konsensuskommission der DGPK
1997-2005 Mitglied der Leitlinienkommission der DGPK
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie
Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Europäische Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie

Werke (Auswahl):
Kienast W u. Mitarb. Zur klinischen Relevanz der sogenannten Arteria lusoria im Kindesalter. Z Kardiol. 1984 73:354-60.
Kienast W Emmrich K u.Mitarb. Was leistet die ergometrische Diagnostik bei der prä- und postoperativen Beurteilung von Kindern mit kongenitalen Angiokardiopathien. Kinderärztl Prax. 1987 55:423-9.
Kienast W u.Mitarb. Ballonatrioseptostomie bei Neugeborenen mit Transposition der großen Arterien unter echokardiographischer Kontrolle – erste Erfahrungen. Z Klin Med. 1990 45:1449-52.
Kienast W Emmrich K Schultz J u.Mitarb. Koronararterienfistel – chirurgische oder perkutane Embolisationsbehandlung. Z Kardiol. 1993 82:436-42.
Meyer AA Kundt G Lenschow U Schuff-Werner P Kienast W Improvement of early vascular changes and cardiovascular risk factors in obese children after a six-month exercise program. J Am Coll Cardiol. 2006 48:1865-70.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
16.05.2007, ccwahrmann  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolfgang Kienast" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001724
(abgerufen am 20.11.2017)