Schäfer, Walter

direkt zum Inhalt

Schäfer, Walter

Prof. Dr. rer. oec. habil.
1992-2008 Professor für Baubetrieb und Bauwirtschaft

Fakultät:
1992-2003 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
2004-2008 Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Bauingenieurwesen
Lehr- und Forschungsgebiete:
Grundstücksbewertung, Wirtschaftlichkeitsberechnung von Bauvorhaben, Kostenkalkulation / Wohnungswirtschaft
Fachgebiet:
56 Bauwesen
85 Betriebswirtschaft

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)refeahcs.retlaw

weitere Vornamen:
Eckard Karl
Lebensdaten:
geboren am 21.04.1943 in Plau am See (Mecklenburg)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Walter Schäfer,  Sattler und Lackierer
Mutter Gertrud Schäfer,  kaufmännische Angestellte

Kurzbiographie:
1961 Abitur, Hagenow (Mecklenburg)
1961-1962 Facharbeiterbrief Maurer, Bau-Union Dresden
1962-1968 Studium Ingenieurökonomie Bauwesen, TU Dresden
1968-1970 wiss. Assistent am Institut für Bauökonomie, TU Dresden
1970-1973 Leiter VEB Ingenieurbüro für Bauwesen, Schwerin
1973-1975 stellv. Bezirksbaudirektor Forschung, Bezirk Schwerin
1978-1992 o. Professor für ökonomische Vorbereitung der Bauproduktion, Ingenieurhochschule Wismar
seit 1992 Professor für Baubetrieb und Bauwirtschaft, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1968 Dipl.-Ing. oec., TU Dresden
Promotion 1970 Dr. oec., TU Dresden
Titel der Arbeit: Simulation des Baumaschineneinsatzes unter Berücksichtigung der stochastischen Einflußgrößen auf Digitalrechnern.
Habilitation 1977 Dr. rer. oec. habil., TU Dresden
Titel der Arbeit: Die ökonomische Bewertung von Wohnungsbauweisen für den Ersatzneubau in innerstädtischen Rekonstruktionsgebieten durch stochastische Simulation des Bauablaufes.

akademische Selbstverwaltung:
1992-1995 Vorsitzender des Bauausschusses des Senats
1996-2007 Mitglied des Fakultätsrates
2000-2007 stellv. Direktor des Institutes für Bauingenieurwesen
Funktionen:
1975-1985 stellv. Sektionsdirektor für Forschung der Sektion "Technologie der Bauproduktion", TH Wismar
1988-1990 Rektor, TH Wismar
1994-2004 stellv. Vorsitzender des Verbandes der Bausachverständigen Deutschlands
1995-2007 Vorsitzender des Industrie- und Handelskammer-Fachgremiums "Grundstücksbewertung" Land M-V
Vorstandsmitglied des Kompetenzzentrums Bau Land M-V
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1985-1990 Mitglied der Bauakademie der DDR
Ehrungen:
1986 Ehren-Professor, Bauhochschule Budapest/Debrecen (Ungarn)

Werke (Auswahl):
"BAUPREISERMITTLUNG – Grundlagen, Methoden, Beispiele", Schäfer, W.; Simon, J.; Verlag für Bauwesen, Berlin 1988, 253 Seiten.
Technologische Grundlagen der Rationalisierten Blockbauweise 1,1 t (Leiter AK), (Sonderheft, Bauakademie der DDR, Bauinformation, Berlin 1988; 147 Seiten).
Innerstädtischer Wohnungsneubau in der DDR – Anforderungen, Technologie, Ökonomie - (Nowe Svodmiesjkie Budownietwo Miesszkaniowe w NRD – wymogi, technologia, ekonimia-) (Wissenschaftliche Zeitschrift, Verlag) des Politechnika Szczecinska, Szczecin 1988, Nr. 349, 116 Seiten (Mitautor: Nagel, Ulrich).
Anwendung der stochastischen Simulation zur Aufwandsberechnung des Ersatzwohnungsbaues bei variabler Gebäudegeometrie, Wissenschaftliche Zeitschrift der HAB Weimar 28 (1982) ¾, S. 328-330.
"BKI Handbuch Bauökonomie – Praxis, Lehre und Forschung -" Stuttgart 2005, Hrsg. Wolfdietrich Kalusche, Mitautor, 327 Seiten.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
16.05.2007, klabahn  /  03.02.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Walter Schäfer" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001725
(abgerufen am 18.11.2017)