Moll, Georg

direkt zum Inhalt

Moll, Georg

Prof. Dr. phil. habil.
1970-1981 Hochschuldozent für Theoretisch-methodologische Grundlagen der Geschichtswissenschaft
1981-1983 Hochschuldozent für Geschichte der Neuzeit
1983-1987 ao. Professor für Geschichte der Neuzeit
1987-1991 o. Professor für Deutsche Geschichte der Neuzeit

Fakultät:
1970-1990 Sektion Geschichte
1990-1991 Philosophische Fakultät
Institut:
Fachbereich Geschichtswissenschaften
Fachgebiet:
15 Geschichte

Lebensdaten:
geboren am 05.09.1935 in Güstrow
Konfession:
keine
Familie:
Vater Dr. iur. Nikolaus Moll,  Jurist
Mutter Luise Moll, geb. Hoyer,  Krankengymnastin

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Bad Doberan
1955-1960 Studium der Fächer Germanistik und Geschichte, Univ. Rostock (Staatsexamen)
1960-1965 Assistent, Aspirant, erneut Assistent, 1964 Oberassistent am Historischen Institut, Univ. Rostock
1965-1967 FDJ-Sekretär, Univ. Rostock
1967-1970 wiss. Mitarbeiter am Historischen Institut; Oberassistent an der Sektion Geschichte, Univ. Rostock
1970-1991 Hochschuldozent und Professor, Univ. Rostock
01.01.1992 Abberufung durch den Kultusminister des Landes M-V
akademische Abschlüsse:
Studium 1960 Staatsexamen (Germanistik, Geschichte), Univ. Rostock
Promotion 1963 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die kapitalistische Bauernbefreiung im Klosteramt Dobbertin. Zum "preußischen Weg" der Entwicklung des Kapitalismus in der Landwirtschaft.
Habilitation 1981 Dr. sc. phil. (Deutsche Geschichte), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: "Preussischer Weg" und bürgerliche Umwälzung in Deutschland. Studien zur kapitalistischen Bauernbefreiung.

akademische Selbstverwaltung:
1972-1975 Direktor für Internationale Beziehungen
1986-1988 Leiter des Wissenschaftsbereiches Mittelalter / Neuzeit
1989-1990 Direktor der Sektion Geschichte
1989-1991 Mitglied des Fakultätsrates
Funktionen:
1984-1990 Mitglied des Wiss. Beirates für Geschichtswissenschaften beim Ministerium für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR
Ehrungen:
1975 Verdienstmedaille der DDR

Werke (Auswahl):
Die kapitalistische Bauernbefreiung im Klosteramt Dobbertin (Mecklenburg). Zum "preußischen Weg" der Entwicklung des Kapitalismus in der Landwirtschaft, Rostock 1968, 206 S.
Kapitalistische Bauernbefreiung und industrielle Revolution. Zur Rolle des "Loskaufs", in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte, 1972, Teil I, S. 269-275.
Agrarfrage und bürgerliche Umwälzung in Deutschalnd, in: ZfG, 30. Jg., 1982, H. 10 / 11, S. 943-956.
"Preußischer Weg" und bürgerliche Umwälzung in Deutschland, Weimar 1988, 331 S.
Hardenbergs Agrarreformen, in: "Freier Gebrauch der Kräfte". Eine Bestandsaufnahme der Hardenberg-Forschung, hrsg. von Thomas Stamm-Kuhlmann, München 2001, S. 93-106.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2007)
weitere Literatur:
Zeitzeugenbericht von Prof. Dr. Georg Moll am 22. Dezember 2006. In: Krüger, Kersten (Hg.): Die Universität Rostock zwischen Sozialismus und Hochschulerneuerung. Zeitzeugen berichten. Teil 1, Rostock 2007, S. 260-288. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Nachlass Georg Moll im UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.05.2007, ccwahrmann  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Georg Moll" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001733
(abgerufen am 23.11.2017)