Dehne, Heinz

direkt zum Inhalt

Dehne, Heinz

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1992-2001 Professor (C3) für Organische Chemie / Naturstoffchemie

Fakultät:
1992-2001 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich / Institut für Chemie
Fachgebiet:
35 Chemie

weitere Vornamen:
Horst
Lebensdaten:
geboren am 20.05.1936 in Ammendorf (Saalkreis)
gestorben am 18.02.2017 in Rostock (?)
Familie:
Vater Max Dehne
Mutter Anna Dehne, geb. Koch

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Ammendorf (Saalkreis)
1954-1960 Studium der Chemie, Univ. Halle
1961-1969 Aspirant, wiss. Assistent bzw. Oberassistent, Univ. Halle
1969-1975 Hochschuldozent für Organische Chemie, Univ. Halle
1975-1991 o. Professor für Organische Chemie, PH Güstrow
1992-2001 Professor (C3) für Organische Chemie / Naturstoffchemie, Univ. Rostock
2001 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1960 Dipl.-Chemiker, Univ. Halle
Promotion 1965 Dr. rer. nat., Univ. Halle
Titel der Arbeit: Die katalytische Aktivierung der Pyrogallol-Autoxydation durch o-Chinonsulfonsäuren und Metallionen, Hämin und Parahämatine.
Habilitation 1970 Dr. rer. nat. habil. (Organische Chemie), Univ. Halle
Titel der Arbeit: Paracyclophane aus disubstituierten p-Oligophenylen.

akademische Selbstverwaltung:
1994-1996 stellv. Fachbereichssprecher
1996-1998 Mitglied im Fakultätsrat
1996-2000 Mitglied im Fachbereichsrat
Funktionen:
1991-1992 Vorsitzender des Ortsverbandes Güstrow der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
1992-2002 Mitglied im Editorial Board von "Sulfur Letters" und "Sulfur Reports"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Deutscher Hochschulverband

Werke (Auswahl):
H. Dehne, A. Roger, D. Demus, S. Diele, H. Kresse, G. Pelzl, W. Wedler, W. Weissflog, Sulphur ligated siamese twin mesogens, Liq. Cryst. 6 (1989) 47-62.
H. Dehne, A. Scheunemann, M. Michalik, H. Hartung, F. Heinemann, H.U. Kibbel, Thiooxalsäure-2-amid-1-hydrazid-2-hydrazon: Eine neue zwitterionische Verbindung, Phosphorus, Sulfur, Silicon Relat. Elem. 86 (1994) 177-179.
H. Dehne, 1,2.3-Triazole.-In: Houben-Weyl/Methoden der organischen Chemie, Bd.E 8d, Hetarene III/Teil 4, Hrsg.: E. Schaumann, Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York, 1994, S. 305-405.
H. Dehne, 1,4-Oxathiins and Annulated Derivatives.-In: Houben-Weyl/Methods of Organic Chemistry, Vol. E 9a, Hetarenes IV, Edit.: E. Schaumann, Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York,1997, pp. 40-91.
W. Weissflog, S. Sokolowski, H. Dehne, B. Das, S. Grande. M. W. Schröder, A. Eremin, S. Diele, G. Pelzl, H. Kresse, Chiral ordering in the nematic and an optically isotropic mesophase of bent-core mesogens with a halogen substituent at the central core, Liq. Cryst. 31 (2004) 923-933.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2011)
weitere Literatur:
Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 21. Aufl. 2007.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
06.06.2007, ccwahrmann  /  27.02.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Heinz Dehne" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001764
(abgerufen am 22.11.2017)