Kremp, Dietrich

direkt zum Inhalt

Kremp, Dietrich

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1969-1971 Hochschuldozent für Theoretische Physik
1979-1992 o. Professor für Theoretische Physik
1992-2002 Professor (C4) für theoretische Physik

Fakultät:
1969-1990 Sektion Physik
1990-2002 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich/Institut für Physik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Statistische Physik, Quantenstatistik, Plasmaphysik, Physik der Elektrolyte
Fachgebiet:
33 Physik

weitere Vornamen:
Gerhard Horst
Lebensdaten:
geboren am 28.01.1937 in Röbel
gestorben am 17.09.2017 in Dessau
Konfession:
keine
Familie:
Vater Walter Kremp,  Buchhalter
Mutter Paula Kremp,  Angestellte

Kurzbiographie:
1956 Abitur, Waren
1956-1961 Studium der Physik, Univ. Rostock
1961-1969 Assistent am Institut für Theoretische Physik, Univ. Rostock
1969-1971 Hochschuldozent für Theoretische Physik, Univ. Rostock
1971-1978 o. Professor für Theoretische Physik, Pädagogische HS Güstrow
1978-2002 Professor für Theoretische Physik, Univ. Rostock
2002 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1961 Dipl.-Physiker, Univ. Rostock
Promotion 1965 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Berücksichtigung kurzreichender Kräfte in der statistischen Mechanik der irreversiblen Prozesse in einem System aus geladenen und neutralen Teilchen.
Habilitation 1968 Dr. rer. nat. habil. (Theoretische Physik), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Quantenstatististik von Vielteilchensystemen mit Coulombwechselwirkung - Methode der reduzierten Dichtematrizen.

akademische Selbstverwaltung:
1982-1989 Sektionsdirektor
1984-1990 Mitglied des Wiss. Rates
1990-1998 Mitglied des Fakultätsrates
1992-1998 Mitglied des Konzils
Funktionen:
Mitglied im Vorstand des Fachverbandes Plasmaphysik
Mitglied der Auswahlkommission des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
stellv. Sprecher des Sonderforschungsbereiches (SFB) Plasmaphysik, Rostock und Greifswald

Werke (Auswahl):
Theory of Bound States and Ionization Equilibrium in Plasma and Solids (Berlin 1976, Moskau 1979) (Buch).
Quantum Statistics of Charged Paticle Systems (Berlin 1986, New York 1986, Moskau 1988).
Kinetic Theory of reaching gases and partially ionized Plasmas (New York 1987) (Buchbeitrag).
Quantum Statistics of Nonideal Plasmas (Berlin Heidelberg New York 2005).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: März 2007)
weitere Literatur:
Who is Who.
Nachruf auf Prof. Dr. Dietrich Kremp auf den Seiten des Instituts für Physik der Universität Rostock. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
12.06.2007, ccwahrmann  /  17.10.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Dietrich Kremp" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001768
(abgerufen am 13.12.2017)