Cammann, Rainer

direkt zum Inhalt

Cammann, Rainer

Prof. Dr. med. habil.
1985-1990 Hochschuldozent für Kinderneuropsychiatrie
1990-1992 o. Professor für Kinderneuropsychiatrie

Fakultät:
1985-1990 Bereich Medizin
1990-1992 Medizinische Fakultät
Institut:
Univ.-Nervenklinik
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Johannes
Lebensdaten:
geboren am 01.03.1942 in Berlin
Konfession:
ohne
Familie:
Vater Dr. med. Otto Cammann,  Arzt
Mutter Margarete Cammann,  Krankenschwester

Kurzbiographie:
1960 Abitur, Berlin
1960-1966 Studium der Humanmedizin, Humboldt Univ. Berlin
1966 Approbation als Arzt
1966-1971 Facharztausbildung, Assistent, Univ.-Nervenklinik Rostock
1971 Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
1972 Erwerb der Berechtigung zur Ausübung der klinischen Elektroenzephalographie und Elektromyographie
1976 Subspezialisierung auf dem Gebiet der Kinderneuropsychiatrie
1977 Oberarzt an der Abteilung Kinderneuropsychiatrie, Univ.-Nervenklinik Rostock
1985-1990 Hochschuldozent für Kinderneuropsychiatrie, Univ. Rostock
1990-1992 o. Professor für Kinderneuropsychiatrie, Univ. Rostock
1992-2005 Niederlassung in freier Praxis als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Zusatzbezeichnung Psychotherapie und Facharzt für Kinder -und Jugendpsychiatrie
seit 2005 Rentner
akademische Abschlüsse:
Promotion 1968 Dr. med., Humboldt-Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Die Verteilung des Serummerkmals Lp (ax) bei Patienten mit aktiver Lungentuberkulose.
Habilitation 1980 Dr. sc. med. (Kinderneuropsychiatrie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Das Verhalten des optisch evozierten Potentials bei zehn- bis elfjährigen hirngesunden und frühkindlich hirngeschädigten Jungen in Ruhe und während konzentrativer Belastung.

Funktionen:
1988-1992 Vorsitzender der "Gesellschaft für Nervenheilkunde des Landes M-V", vormals "Gesellschaft für Psychiatrie und Neurologie der Nordbezirke der DDR"
1995-2005 Vorsitzender der Fachkommission für das Fachgebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Ärztekammer M-V
seit 1995 Fachbeisitzer der Fachkommission für das Fachgebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Ärztekammer M-V
Ehrungen:
1982 Karl-Bonhoeffer-Preis der Gesellschaft für Psychiatrie und Neurologie der DDR

Werke (Auswahl):
Myopathien. In G. Göllnitz: Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters. Gustav Fischer, 5. Auflage, 1992, S. 144 – 160.
Nichtmyopathische degenerative Erkrankungen. In: G. Göllnitz: Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters. Gustav Fischer, 5. Auflage, 1992, S. 161 – 168.
Evoked potentials in children with impaired and normal powers of concentration. In: F. Klix: Psychophysiological Approaches to Human Information Processes. Elsevier Science Publishers. North Holland 1985, S. 233 – 237.
Is there no MMN in Visual Modality? In: Behav. Brain Sci. 13/2, 1990, S. 234 – 237.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
19.06.2007, ccwahrmann  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rainer Cammann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001781
(abgerufen am 23.11.2017)