Zwahr, Christian

direkt zum Inhalt

Zwahr, Christian

Prof. Dr. med. habil.
1994 Privatdozent für Gynäkologie und Geburtshilfe
1998 apl. Professor für Gynäkologie und Geburtsmedizin

Fakultät:
1994 Medizinische Fakultät
1998 Medizinische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Pränataldiagnostik, Perinatologie
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Hermann Günter
Lebensdaten:
geboren am 22.10.1935 in Greiz (Thüringen)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Dr. Walther Zwahr,  Zahnarzt
Mutter Dr. Gisela Zwahr,  Zahnärztin

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Greiz
1954-1956 Studium der Humanmedizin, Univ. Leipzig
1956-1959 Studium der klinischen Semester, Medizinische Akademie Erfurt
1959-1966 Facharztausbildung, Frauenklinik der Univ. Jena
1960-1961 Pflichtassistenz, Kreiskrankenhaus Weißenfels
1961-1962 ambulantes praktisches Jahr, Landambulatorium Lützen und Poliklinik Weißenfels
1962-1964 Facharztausbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe Kreiskrankenhaus Weißenfels
1964-1966 Fortsetzung der Facharztausbildung an der Frauenklinik, Univ. Jena
1966-1967 Übernahme einer Oberarztfunktion an der Geburtshilflich-Gynäkologischen Abteilung, Kreiskrankenhaus Meißen
ab 1968 Stellvertreter des Chefarztes, Frauenklinik des Bezirkskrankenhauses Schwerin
ab 1980 Leiter der Abteilung Geburtsmedizin, Frauenklinik des Bezirkskrankenhauses Schwerin
1998-2000 apl. Professor für Gynäkologie und Geburtsmedizin, Univ. Rostock
2000 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Medizinisches Staatsexamen, Medizinische Akademie Erfurt
Promotion 1960 Dr. med., Univ. Jena
Titel der Arbeit: Über Chemie, Pharmakologie, Toxikologie und therapeutische Verwendungsmöglichkeiten Vitamin-P-aktiver Substanzen.
Habilitation 1976 Dr. sc. med. (Gynäkologie und Geburtshilfe), Akademie für Ärztliche Fortbildung Berlin
Titel der Arbeit: Analyse und epidemiologisch-soziologische Studie der perinatalen Mortalität im Bezirk Schwerin.

Funktionen:
1988 Mitglied des erweiterten Vorstandes der Sektion Gynäkologie und Geburtshilfe der Gesellschaft für Ultraschalldiagnostik der DDR; Hospitationsleiter für die Ausbildung von Ärzten in der ultrasonografischen Diagnostik
1989 Wahl zum Mitglied der Finanzkontrollkommission im erweiterten Vorstand der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in der DDR
1990 Anerkennung als Seminarleiter der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) / Sektion Gynäkologie und Geburtshilfe
1992 Berufung als Mitglied der Sonografiekommission der Ärztekammer des Landes M-V
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
bis 2000 Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
bis 2000 Deutsche Gesellschaft für Ultraschalldiagnostik in der Medizin (DEGUM)

Werke (Auswahl):
Schwerpunkte: Neugeborenenklassifikation und mehrdimensionale Einflussfaktoren auf die Geburt Frügeborener und hypothropher Neugeborener sowie nichtinvasive Serumtests zur pränatalen Risikoerkennung bei offenen Neuralrohrdefekten und chromosomalen Anomalien.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: August 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
19.06.2007, ccwahrmann  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Christian Zwahr" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001787
(abgerufen am 18.11.2017)