Rommel, Peter

direkt zum Inhalt

Rommel, Peter

Prof. Dr. med. vet. habil.
1990-1992 ao. Professor für Physiologie und Biotechnik der Fortpflanzung

Fakultät:
1990-1992 Agrarwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich Agrarökologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Biotechnische Steuerung der Fortpflanzung, Embryotransfer Schwein, Rind, Labortiere
Fachgebiet:
48 Land- und Forstwirtschaft

Lebensdaten:
geboren am 20.08.1935 in Kaltennordheim (Rhön)
Familie:
Vater Dr. Bruno Rommel,  praktischer Tierarzt
Mutter Berta Rommel, geb. Marschall,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Dermbach (Rhön)
1954-1959 Studium der Veterinärmedizin, Humboldt Univ. Berlin und Univ. Leipzig
1961-1969 wiss. Assistent und Oberassistent mit Lehraufträgen an der Veterinärmedizinischen Fakultät, Univ. Leipzig
1969-1989 wiss. Abteilungsleiter für Fortpflanzung der Nutztiere im Forschungszentrum für Tierproduktion der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, Dummerstorf-Rostock
1973-1990 Lehrauftrag, Univ. Rostock
1983-1990 Professor für Physiologie, Pathologie, Biotechnik der Fortpflanzung bei landwirtschaftlichen Nutztieren, Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR
1990-1992 ao. Professor für Physiologie und Biotechnik der Fortpflanzung, Univ. Rostock
1992-1995 Lehrauftrag, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Staatsexamen, Univ. Leipzig
Promotion 1961 Dr. med. vet., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Untersuchungen zum quantitativ-chemischen Östrogennachweis im Urin beim geschlechtsreifen weiblichen Rind und Pferd.
Habilitation 1975 Dr. med. vet. habil. (Physiologie, Pathologie, Biotechnik der Fortpflanzung bei landwirtschaftlichen Nutztieren), Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR

Funktionen:
1974-1984 Leiter des Internationalen Forscherkollektivs "Eitransplantation" (RGW)
1974-1989 Leiter des Forschungsprojekts "Embryotransfer" (DDR)
1992-1995 Tätigkeit im Forschungsprojekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) "Geschlechtsdetermination", Univ. Rostock
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Forschungsgemeinschaft "Fortpflanzung" der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR
Ehrungen:
1977 Veterinärrat
1984 Oberveterinärrat
1995 Ehrendiplom für treue Dienste, Institut Tierproduktion Nitra (Slowakei)

Werke (Auswahl):
Rommel, P.: Isolierung oestrogener Steroide aus Körperflüssigkeiten landwirtschaftlicher Nutztiere durch Mikrosublimation. Acta Endocrinol. 45 (1964), 605.
Rommel, P.; Börnert, D.; Mielke, H.: Druckmessungen im Uterus vor, während und nach der Geburt auf radiotelemetrischem Wege (experimentelle Untersuchungen beim Schwein). In: Internat. Kongr. für Geburtshilfe u. Gynäkologie, Berlin 31.5.-4.6.1963. Hrsg: H. Kraatz, Akademie-Verlag Berlin, 1966, 583-585 (Abhandlungen der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Klasse für Medizin, Jahrgang 1966, Nr. 7).
Rommel, P.: Quantitatives und qualitatives Vorkommen oestrogener Steroide in Körperflüssigkeiten landwirtschaftlicher Nutztiere mit einem Beitrag zur medikamentellen Beseitigung des Geschlechtsgeruches beim Eber. Berlin: Diss. (B), Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, 1974.
Hofmann, J.; Rommel, P.; Krüger, M.; Lechner, D. und R. Falge: Programmgesteuerte Tiefgefriereinrichtung für den Einsatz in der Kryobiologie. Medizintechnik 27 (1987), 60-62.
Roschlau, K.; Rommel, P.; Andreewa, Ludmilla; Roschlau, D.; Zackel, M.; Schwerin, M.; Hühn, Regina und K.G. Gazarjan: Gene transfer experiments in cattle. J. of Reproduction and Fertility 39 (1989), 153-160 (Suppl.).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juli 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
31.07.2007, ccwahrmann  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Peter Rommel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001833
(abgerufen am 24.11.2017)