Uhlemann, Marlies

direkt zum Inhalt

Uhlemann, Marlies

Prof. Dr. med. habil.
1994-2002 Privatdozentin für Pädiatrie
2002-2010 apl. Professorin für Pädiatrie / Neonatologie

Fakultät:
1994-2010 Medizinische Fakultät
Institut:
Univ.-Kinder- und Jugendklinik, Abteilung Allgemeine Pädiatrie mit Nephrologie, Onkologie und Neonatologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Enterale und parenterale Ernährung Früh- und Neugeborener, Mikroökologische Studien bei Risiko-Neu- und Frühgeborenen - orogastrale Inokulation Bifidobakterien, Epidemiologie Früh- und Neugeborener, Infektionen in der Neonatalperiode
Fachgebiet:
44 Medizin

Lebensdaten:
geboren am 18.04.1949 in Burg bei Magdeburg
gestorben am 29.07.2010 in Rostock
Familie:
Vater Erich Hagendorf,  Finanzbuchhalter
Mutter Editha Hagendorf, geb. Schulze,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1967 Abitur, Burg bei Magdeburg
1967-1973 Studium der Humanmedizin, Medizinische Akademie Magdeburg
1973-1980 Ausbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde, Kinderklinik der Univ. Rostock
1980 Fachärztin für Kinderheilkunde, Kinderklinik der Univ. Rostock
1986 Subspezialistin für Neonatologie
1989 Oberärztin, Kinderklinik der Univ. Rostock
1994 Privatdozentin für das Fachgebiet Pädiatrie, Univ. Rostock
1999-2005 Stellvertreter des kommissarischen Direktors der Abteilung Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Univ.-Kinder- und Jugendklinik Rostock
2002-2010 apl. Professorin für Pädiatrie / Neonatologie, Univ. Rostock
2006-2010 Oberärztin der Abt. Allgemeine Pädiatrie mit Nephrologie, Onkologie und Neonatologie, Univ.-Kinder- und Jugendklinik Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1973 Medizinisches Staatsexamen, Medizinische Akademie Magdeburg
Studium 1973 Dipl.-Medizinerin, Medizinische Akademie Magdeburg
Promotion 1979 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Semiquantitativer immunologischer Albuminnachweis in Kombination mit der Bestimmung der Laktaseaktivität im Mekonium als Screening für die Zystische Fibrose.
Habilitation 1994 Dr. med. habil. (Pädiatrie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Metabolische Aspekte der enteralen und parenteralen Ernährung Frühgeborener während der Adaptationsperiode : Untersuchungen mit Human-Milk-Fortifiern und mittelkettigen Triglyceriden.

akademische Selbstverwaltung:
1999-2005 Stellv. des kommissarischen Direktors der Abteilung Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Funktionen:
1991-2010 Mitglied der Prüfungskommission für das Fachgebiet Neonatologie bei der Ärztekammer M-V
1995-2002 Mitglied der Fachkommission Neonatologie der Ärztekammer M-V
1996-2010 Mitglied der Medizinischen Gesellschaft Rostock, später Gesellschaft der Naturforscher und Ärzte Rostock
1996-2010 Mitglied Gesellschaft der Förderer der Univ. Rostock e. V.
1999-2010 Stellv. Mitglied der Ethikkommission der Ärztekammer M-V bei der Univ. Rostock
2001-2010 Mitglied der Nationalen Stillkommission am Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin, seit 2003 am Bundesinstitut für Risikobewertung im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e. V.
2002-2010 1. Stellv. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Neonatologie M-V e. V.
2003-2010 Vorsitzende der Fachkommission Neonatologie der Ärztekammer M-V
2005-2010 Vorsitzende, seit 2007 Mitglied der Qualitätskommission Neonatologie der Ärztekammer M-V
Organisations-Komitee IPOKRaTES (International Postgraduate Organisation for Knowlegdetransfer and Teaching Excellent Students)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Norddeutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin
Arbeitsgemeinschaft Neonatologie M-V e. V.
Ehrungen:
1974 Preis der Medizinischen Akademie für die Diplomarbeit, Ergonomische Komplexanalyse in der Großverzinkungsanlage des VEB Metall-Leichtbaukombinates Calbe (Sachsen)
1985 Univ.-Preis (im Kollektiv)

Werke (Auswahl):
Wutzke KD, Heine W, Plath Chr, Müller M, Uhlemann M: Evaluation of different 15N-tracer substances and different methods for calculating whole-body-protein parameters in premature infants. Pediatr Res 31 (1992) 95 - 101.
Plath Chr, Heine W, Wutzke KD, Uhlemann M: 15N tracer studies in formula-fed preterm infants: The role of glycin supply on protein turnover. J Pediatr Gastroenterol Nutr 23 (1996) 287 - 297.
Heine W, Mohr Chr, Ullrich S, Plath Chr, Uhlemann M : Resistence of bifidobacteria and lactobacilli to tobramycin. Eur J Pediatr 155 (1996) 421 - 426.
Uhlemann M, Heine W, Mohr C, Plath C: Wirkungen oral verabreichter Bifidobakterien auf die intestinale Mikroflora von Früh- und Neugeborenen. Z Geburtsh Neonatol 203 (1999) 213 - 217.
Müller M, Radke M Hrs., Mithrs. Walther F, Wigger M, Uhlemann M: Kinderheilkunde Multimedial – Das Pädiatrie-Lehrbuch in systematischem Text, Kasuistiken, Dosierhinweisen, Laborparametern, Index. Schattauer Verlag, 2006, 5. aktualisierte und erweiterte Auflage, ISBN 3-7945-5151-6.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: April 2010)
weitere Literatur:
Prof. Dr. med. habil. Marlies Uhlemann, in: Profile. Das Magazin der Universität Rostock. Sonderheft Profile (2010), S. 54.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
21.08.2007, ccwahrmann  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Marlies Uhlemann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001856
(abgerufen am 14.12.2017)