Weiß, Hans-Friedrich

direkt zum Inhalt

Weiß, Hans-Friedrich

Prof. Dr. theol. habil. Dr. h. c.
1972-1992 o. Professor für Neues Testament
1993-1995 Professor (C4) für Neues Testament

Fakultät:
1972-1989 Sektion Theologie
1990-1995 Theologische Fakultät
Institut:
Theologisches Institut, Abteilung Neues Testament
Lehr- und Forschungsgebiete:
Neues Testament, Judaistik, spätantike Religionsgeschichte
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Wilhelm
Lebensdaten:
geboren am 02.10.1929 in Colditz
gestorben am 30.06.2016 in Rostock
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Karl Weiß,  Modelleur und Zeichner, Betriebsleiter
Mutter Luise Weiß,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1948 Abitur, Jena
1949-1953 Studium der Theologie, Univ. Jena
1955-1957 Bibliothekar an der Theologischen Fakultät, Univ. Jena
1957-1965 wiss. Assistent, ab 1963 Oberassistent im Fachbereich Altes Testament und Judaistik, Univ. Jena
1965-1972 Dozent für Neues Testament an der Theologischen Fakultät, Univ. Jena
1972-1995 Professor für Neues Testament, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1953 Theologisches Examen, Univ. Jena
Promotion 1957 Dr. theol., Univ. Jena
Habilitation 1962 Dr. theol. habil. (Neues Testament), Univ. Jena

akademische Selbstverwaltung:
1991-1994 Dekan
Funktionen:
1975-1981 Vorsitzender der Theologischen Kommission der evangelisch-lutherischen Synode in Mecklenburg
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
seit 1974 Mitglied der Studiorum Novi Testamenti Societas
1994-2007 o. Mitglied der Joachim-Jungius-Gesellschaft
Ehrungen:
1997 Dr. theol. h. c., Univ. Kopenhagen (Dänemark)
2002 Bundesverdienstkreuz

Werke (Auswahl):
Untersuchungen zur Kosmologie des hellenistischen und palästinischen Judentums, Berlin 1966.
Kerygma und Geschichte. Erwägungen zur Frage nach Jesus im Rahmen der Theologie des Neuen Testaments, Berlin 1983.
Der Brief an die Hebräer: Meyers Krit.-exeget. Kommentar über das Neue Testament, Göttingen 1991.
In Vorbereitung: Frühes Christentum und Gnosis (Verlag Siebeck-Mohr Tübingen).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: November 2008)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
11.11.2008, editorCP  /  25.07.2016, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans-Friedrich Weiß" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001857
(abgerufen am 22.11.2017)