Thamm, Siegfried

direkt zum Inhalt

Thamm, Siegfried

Prof. Dr.-Ing. habil.
1971-1980 Hochschuldozent für Leistungselektronik
1980-1992 o. Professor für Elektrische Antriebstechnik

Fakultät:
1971-1990 Sektion Technische Elektronik
1990-1992 Technische Fakultät
Institut:
Fachbereich (Wissenschaftsbereich) Elektrische Energiewandler / Elektrische Antriebe und Anlagen auf Schiffen
Lehr- und Forschungsgebiete:
Elektrische Antriebe, Leistungselektronik, Stromrichterantriebe, Energieimpulserzeuger-Anlagen
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik

weitere Vornamen:
Bruno
Lebensdaten:
geboren am 12.10.1935 in Baesweiler
Familie:
Vater Paul Thamm,  Steiger
Mutter Anna Thamm,  Krankenschwester

Kurzbiographie:
1954 Abitur, Schwerin
1954-1960 Studium der Elektrotechnik, TH Dresden
1960-1964 Prüffeldingenieur (elektrische Maschinen), Sachsenwerk Dresden-Niedersedlitz
1964-1968 wiss. Assistent, Univ. Rostock
1968-1971 wiss. Oberassistent, Univ. Rostock
1971-1980 Hochschuldozent für Leistungselektronik, Univ. Rostock
1980-1992 o. Professor für Elektrische Antriebstechnik, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1960 Dipl.-Ing., TH Dresden
Promotion 1968 Dr.-Ing., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Untersuchung von Lösungsmöglichkeiten zur Schaffung eines verlustarmen Drehstrom-Antriebes für Kurrleinen-Winden unter Verwendung von Schleifringläufer-Maschinen.
Habilitation 1974 Dr. sc. techn. (Leistungselektronik), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Pulsstromrichter mit einem Spannungsübersetzungsverhältnis grösser als eins.

akademische Selbstverwaltung:
1978-1992 Wissenschaftsbereichsleiter / Fachbereichsleiter
Mitglied des Wiss. Rates
1973-1982 Forschungsdirektor der Sektion
1986-1990 Sektionsdirektor
Funktionen:
1986-1990 Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralen Arbeitskreises "Elektroenergiestellung und -wandlung" im Forschungsrat der DDR
1986-1990 Mitglied im Wiss. Beirat "Elektroingenieurwesen" für das Hoch- und Fachschulwesen

Werke (Auswahl):
Der Gleichstrom-Pulswandler und seine Anwendbarkeit in der Schiffsantriebstechnik. Schiffbauforschung 7 (1968) H. 1/2, S. 24-32.
Ein neues Pulsstromrichtersystem. Elektrie 25 (1971), H. 8, S. 286-288.
Pulsstromrichter und ihre Anwendung in untersynchronen Stromrichterkaskaden (kroatisch). automatika Zagreb, Jugoslawien 1-2/1974, S. 18-29.
Spezifische Probleme beim Einsatz von Stromrichterantrieben in leistungsmäßig begrenzten Netzen. Elektrie 32 (1978), H. 8, S. 414-417.
Gleß, B. und Thamm,S.: Schiffselektrotechnik. Verlag Technik Berlin 1985.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
09.10.2007, ccwahrmann  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Siegfried Thamm" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001879
(abgerufen am 18.11.2017)